1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Boxen: Klitschko verteidigt WM-Titel gegen Jennings

Wladimir Klitschko bleibt Box-Weltmeister im Schwergewicht. Der 39 Jahre alte Ukrainer gewann im New Yorker Madison Square Garden gegen den US-Amerikaner Bryant Jennings klar nach Punkten.

Es war für Wladimir Klitschko (Artikelbild links), den Weltmeister der Boxverbände WBO, IBF und WBA, der 64. Sieg im 67. Profikampf.

Der Titelverteidiger gewann den Kampf im Box-Mekka Madison Square Garden zwar klar nach Punkten - 116:111, 116:111, 118:109 - der Herausforderer aus Philadelphia erwies sich aber als unangenehmer Gegner, der Klitschko vor einige Probleme stellte. In der zehnten Runde erhielt der Ukrainer einen Punktabzug wegen Haltens.

Klitschko mit kontrolliertem Stil

Von der Forderung der amerikanischen Öffentlichkeit nach offensiverem und aggressiverem Boxen ließ sich der Champion nicht beeindrucken. Klitschko blieb beim seinem kontrollierten Stil und tat nur das Nötigste. Erst in der zwölften Runde gelang ihm ein Wirkungstreffer. "Manchmal läuft es nicht so, wie man es sich wünscht. Es war wahnsinnig schwer, ihn zu treffen", sagte Klitschko und lobte Jennings: "Er ist ein sehr konkurrenzfähiger Kämpfer."

Der Herausforderer sagte: "Ich habe das eingesteckt, was er an Schlägen zu geben hatte. Ich bin aber nicht hart getroffen worden". Gleichzeitig ärgerte sich Jennings über die Punktniederlage: "Ich bin nicht ganz einverstanden mit dem Ergebnis." Für den 30-Jährigen war es die erste Niederlage im 20. Profikampf.

Seit neun Jahren Weltmeister

Mit seiner 18. Titelverteidigung nähert sich Klitschko in den Geschichtsbüchern des Boxens den Rekordhaltern Joe Louis (25 Titelverteidigungen) und Larry Holmes (20). Der jüngere Bruder von Ex-Champion Witali Klitschko ist jetzt seit elf Jahren unbesiegt und seit neun Jahren ununterbrochen Schwergewichts-Weltmeister.

wl/uh (dpa, sid)