1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Boutros Boutros Ghali: Friedenstruppen haben im Irak versagt

Ehemaliger UN-Generalsekretär im Interview mit DW-RADIO

default

In einem Interview mit DW-RADIO übt Boutros Boutros Ghali Kritik an der Rolle der im Irak eingesetzten Koalitionstruppen


Kritik an der Rolle der im Irak eingesetzten Koalitionstruppen hat der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Boutros Boutros Ghali, geübt. In einem Interview mit DW-RADIO sagte der zwischen 1992 und 1996 amtierende UN-Chef, die so genannten Friedenstruppen hätten "im Irak versagt". Außerdem habe "der Krieg den Terrorismus gefördert", so der 81-jährige Politiker im deutschen Auslandsrundfunk weiter.


Ghali, der jetzt den Menschenrechtsausschuss der ägyptischen Regierung leitet, sprach sich für eine stärkere Rolle der UN in dieser Krisenregion aus. "Der Wiederaufbau ist eine gemeinschaftliche Aufgabe, von allen Beteiligten zu verantworten und vergleichbar mit den UN-Sanktionen, die vor dem Krieg gegen das Regime von Saddam Hussein verhängt worden waren", sagte Ghali weiter. Der Krieg sei nicht förderlich gewesen für die Stabilität in der Region. "Man braucht keine Demokratisierung von außen. Die arabischen Staaten entwickeln selbständig entsprechende Reformen", so Ghali.

8. April 2004
071/04

  • Datum 08.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4tAy
  • Datum 08.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4tAy