Bottas gewinnt letztes Formel-1-Rennen | Formel 1 | DW | 26.11.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Formel 1

Bottas gewinnt letztes Formel-1-Rennen

Beim letzten Formel-1-Rennen der Saison sichert sich Valtteri Bottas im Mercedes den Sieg. Sebastian Vettel wird beim Formel-1-Finale in Abu Dhabi Dritter und sichert sich die Vize-Weltmeisterschaft.

Kein letztes Giganten-Duell, kein versöhnlicher Sieg zum Abschluss - Sebastian Vettel ist beim Formel-1-Saisonfinale nur der Trostpreis geblieben. Der Ferrari-Pilot musste sich beim Doppelsieg von Mercedes in Abu Dhabi mit Rang drei und der ungeliebten Statistenrolle begnügen. Immerhin machte der Vettel damit aber seine erste Vize-Weltmeisterschaft mit der Scuderia vor Rennsieger Valtteri Bottas perfekt. Platz zwei ging an den seit vier Wochen als Champion feststehenden Lewis Hamilton. Bottas, der das Cockpit des zurückgetretenen 2016er-Weltmeisters Nico Rosberg übernommen hatte, holte seinen dritten Sieg für die Silberpfeile.

Renault-Pilot Nico Hülkenberg fuhr trotz einer Fünf-Sekunden-Strafe wegen Abkürzens noch auf Rang sechs, Sauber-Mann Pascal Wehrlein kam in seinem wohl vorerst letzten Formel-1-Grand-Prix immerhin auf Position 14. Felipe Massa holte für Williams bei seiner Abschiedsvorstellung in seinem 269. Rennen sogar noch einen Zähler. "Ich habe heute nach ein paar Runden eingesehen, dass es nicht schneller ging, Mercedes ist vorne weggezogen", sagte Vettel auf dem Podium: "Glückwunsch an Valtteri für heute, und Glückwunsch an Lewis für diese Saison. Ich hasse es, das zu sagen, aber er ist in diesem Jahr verdient Weltmeister geworden. Nächste Saison kommen wir stärker zurück."

 

Das ganze Rennen gibt es hier noch einmal zum Nachlesen in unserem Liveticker:

15:40 Uhr: Ein großes Feuerwerk sorgt für den krönenden Abschluss einer mitunter spannenden Formel-1-Saison. Hamilton ist der verdiente Weltmeister und Vettel sichert sich den 2. Platz in der Gesamtwertung.

15:38 Uhr: Massa bedankt sich bei seinem Team und beendet nach 269 Formel-1-Rennen seine Karriere. 

Runde 55/55: Es ist vollbracht! Bottas gewinnt den Großen Preis von Abu Dhabi - überlegen und verdient. Hamilton wird 2. Und Vettel belegt den 3. Platz.

Runde 55/55: Die letzte Runde läuft…

Runde 53/55: Hamilton nimmt jetzt den Fuß ein wenig vom Gas - damit dürfte Bottas dieses Rennen gewinnen. Den 3. Platz dürfte Vettel belegen.

Runde 52/55: Auch in Abu Dhabi demonstriert Mercedes Stärke. Bottas und Hamilton drehen einsam ihre Runden und halten die Ferrari-Piloten Vettel und Raikkönen konstant auf knapp 20 Sekunden Abstand.

Runde 49/55: Hamilton hängt jetzt direkt am Heck von Bottas, nach einem kleinen Fehler des Finnen - kommt gleich das Überholmanöver?

Formel 1 Abu Dhabi Grand Prix (Reuters/H. I. Mohammed)

Fährt Mercedes-Pilot Bottas seinem dritten Saisonsieg entgegen?

Runde 44/55: Hülkenberg hat sich mittlerweile auf den 6. Platz vorgekämpft. Tolles Rennen bisher vom Renault-Pilot.

Runde 41/55: Tolles Manöver von Wehrlein gegen Magnussen, der aber zwei Runden später wieder kassiert wird. Es bleibt also alles wie gehabt. Wehrlein auf 14 und Magnussen auf der 13.

Runde 39/55: Stand jetzt wäre Vettel übrigens der Vize-Weltmeister-Titel sicher.

Runde 38/55: Mittlerweile ist es dunkel geworden in Abu Dhabi, was am Rennverlauf aber nichts ändert. Bottas führt nach wie vor und wird verfolgt von Hamilton, Vettel und Raikkönen.

Runde 33/55: Für Sainz ist das Rennen beendet, er hat sich bei der Ausfahrt aus der Box das Rad beschädigt - kurioses Aus für den Spanier.

Runde 30/55: Hamilton macht richtig Druck auf seinen Teamkollegen, er will sich auch im letzten Rennen noch einmal den Sieg holen. Kann Bottas seine Führungsposition verteidigen?

Runde 25/55: Auch Hamilton geht nun an die Box und wird von Bottas wieder überholt. Dahinter fahren Vettel und Raikkönen im Ferrari vor Verstappen, der aktuell 5. ist.

Runde 23/55: Aufgrund der Boxenstopps führt nun der Weltmeister das letzte Rennen an. Hamiltons Vorsprung auf Bottas (2.) liegt bei knapp 20 Sekunden.

Runde 21/55: Bitter. Red-Bull-Pilot Ricciardo muss sein Auto abstellen. Er hat Hydraulik-Probleme. Kein schönes Saisonende für den Australier.

Runde 13/55: Bottas holt sich die schnellste Rennrunde: 1:42.522 Minuten.

Runde 11/55: Während Grosjean und Stroll sich ein enges Duell um Platz 13 liefern, drehen die Mercedes-Piloten Bottas und Hamilton vorne seine Runden.

Runde 8/55: Das bisher spannendste Duell findet zwischen Stroll (13.) und Grosjean (14.) statt.

Runde 6/55: Bottas bringt etwas Zeit zwischen sich und seine Verfolger. Auf Hamilton sind es 1,2 Sekunden, auf den drittplatzierten Vettel sogar schon knapp 4 Sekunden.

Runde 4/55: Weil er Perez nicht wieder vorbei gelassen hat, bekommt Hülkenberg nun eine Fünf-Sekunden-Strafe aufgebrummt.

Runde 3/55: Hülkenberg muss seinen 7. Platz gleich wieder an Perez abgeben. Der Deutsche hatte bei seinem Überholmanöver eine Abkürzung genommen - bisher hat Hülkenberg das aber noch nicht getan.

Runde 1/55: Das Saisonfinale läuft. Alle Autos sind losgefahren und auch gut durch die ersten beiden Kurven gekommen, außer Magnussen, der sich kurz rausdreht, aber weiterfahren kann. Bottas bleibt erstmal auf Platz eins vor Hamilton und Vettel.

14:00 Uhr: Die Piloten gehen auf die Einführungsrunde auf dem Yas Marina Circuit. Kein Auto ist stehen geblieben.

13:55 Uhr: Für Massa wird es heute emotional. Der Brasilianer beendet nach diesem Rennen seine Formel-1-Karriere.

13:50 Uhr: Das Qualifying und die Trainingseinheiten lassen ein enges Rennen erwarten. Denn auch Red Bull könnte mit dem viertplatzierten Ricciardo und Verstappen noch eingreifen. "Alle drei Teams sind auf Augenhöhe", sagt Mercedes-Boss Wolff.

13:47 Uhr: Es ist angerichtet. Das letzte Formel-1-Rennen der Saison startet um 14 Uhr MEZ in Abu Dhabi. Die spannende Frage ist, wer wird Vize-Weltmeister? Gewinnt Polesetter Bottas seinen dritten Grand Prix, könnte er Vettel noch von Gesamtrang zwei verdrängen, Voraussetzung wäre allerdings, dass der Deutsche nicht unter die besten Acht kommt.

13:45 Uhr: Willkommen zum Formel-1-Liveticker der DW!

Die Redaktion empfiehlt