1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerverbände weltweit

Bosnisch-herzegowinischer Deutschlehrerverband (BHDLV)

In Bosnien-Herzegowina konkurriert das Fach Deutsch mit vielen anderen Fremdsprachen. Deswegen setzt sich der BHDLV umso stärker für Deutsch ein. Das ganze Jahr hat der Verband mit zahlreichen Aktivitäten gefüllt.

Dubravka Vudakin erreichen wir mitten in ihrem Urlaub an der Adriaküste, wo sie mit Blick aufs Meer mit uns über den bosnisch-herzegowinischen Deutschlehrerverband spricht. Obwohl sie bereits seit 2016 pensionierte Deutschlehrerin ist, arbeitet sie so viel wie nie zuvor, erzählt sie. Neben ihrer Arbeit für den Deutschlehrerverband engagiert sie sich noch in zahlreichen anderen Vereinen ehrenamtlich. 

Deutsche Welle: Frau Vudakin, Sie sind seit 2010 Vorsitzende des BHDLV. Sie hätten sich mit Ihrer Pensionierung auch beim BHDLV zur Ruhe setzen können, machen aber weiter. Was ist das Besondere an der Arbeit im Verband?

Dubravka Vudakin: Ehrenamtlich etwas zu machen, das ist eine Herausforderung. Besonders, wenn ich gutes Feedback bekomme, dann ist es selbstverständlich ein riesiger Spaß. Ich habe 41 Jahre in der Schule als Deutschlehrerin gearbeitet. Meistens am Gymnasium, aber auch an Mittelschulen, an einer Wirtschaftsschule, einer Sprachschule und an einer technischen Schule. Ich habe viele Erfahrungen sammeln dürfen. Dazu habe ich fünf Jahre in Deutschland gearbeitet, an Haupt- und Realschulen und habe Aussiedlerkinder unterrichtet. Es macht einfach Spaß, diese Erfahrungen weiterzugeben.

Audio anhören 00:32

Hören Sie rein: Dubravka Vudakin erzählt von ihrem schönsten Deutschlehrermoment

Zudem sind wir ein wunderbares Team, das immer funktioniert. Wenn mal jemand nicht kann, springt immer jemand ein. Und selbst wenn ich nicht mehr Vorsitzende bin, würde ich einfach einen anderen Posten übernehmen und selbstverständlich weiter so fleißig sein. 

Sie sind seit der Gründung des Verbands im Jahr 2001 dabei. Auf welche Aktivitäten legen sie im Verband besonderen Wert?

Wir gehören zu den jüngsten Verbänden. Trotzdem bräuchte ich mindestens eine Stunde, um zu erzählen, was wir in den Jahren seit der Gründung alles gemacht haben. 

Was liegt ihnen denn aktuell besonders am Herzen? 

Das sind die Aktivitäten auf nationaler Ebene in Bosnien. Vor allem versuchen wir, für Deutsch zu werben. In den vergangenen Jahren werden viele andere Fremdsprachen stark, besonders Englisch. Mittlerweile sind wir sogar von Türkisch und auch etwas von Arabisch gefährdet. Deswegen unterstützen wir unsere DAF-Lehrende öffentlich, wir machen Werbung beim Bildungsministerium und anderen Institutionen. Dabei werden wir zum Glück vom Goethe-Institut unterstützt und vor allem von unseren weiteren Mittlerorganisationen wie der ZfA, dem DAAD sowie von der deutschen, der schweizerischen und der österreichischen Botschaft. Die Botschafter haben sich direkt für uns eingesetzt. Es gibt bereits konkrete Ergebnisse. Zwar sind das nur kleine Fortschritte, aber wir haben uns bewegt und sind in der Öffentlichkeit aufgefallen. 

Der neue Vorstand des bosnisch-herzegowinischen Deutschlehrerverbandes

Der Vorstand des bosnisch-herzegowinischen Deutschlehrerverbandes

Neben dem Werben für Deutsch, welche anderen Veranstaltungen organisieren sie im Verband noch? 

Gemeinsam mit Vertretern der sieben Germanistiklehrstühle in Bosnien-Herzegowina, den Botschaften und dem Goethe-Institut haben wir beispielsweise die Tage der Deutschen Sprache veranstaltet, im vergangenen Jahr zum ersten Mal. Es wurde in den Medien viel darüber berichtet und viele Deutschlehrende haben daran teilgenommen. 

Zudem veranstalten wir jedes Jahr gemeinsam mit dem Goethe-Institut die nationale und die internationale Deutscholympiade. Hinzu kommen natürlich noch die vielen Fortbildungsseminare, mit denen wir versuchen, in alle Teile des Landes zu kommen, sodass jeder Lehrer von uns profitieren kann. Höhepunkt ist alljährlich natürlich unsere Deutschlehrertagung, mittlerweile die achte. 

Das sind ja eine Menge Dinge, auf die sie sich im Verband konzentrieren. Was wünschen Sie sich da noch, wenn Sie mal etwas in die Zukunft blicken müssten?

Ich wünsche uns allen mehr Kraft und mehr Geduld, sodass wir unsere Energie in Richtung mehr Deutsch noch besser bündeln können. Zudem hoffe ich, dass wir auch in Zukunft weiterhin die besten DAF-Experten für unsere Tagungen gewinnen werden können, sodass wir weiterhin ein so gutes Echo bei den Teilnehmern hervorrufen werden. 


Die wichtigsten Infos in Kürze: 
Der bosnisch-herzegowinische Deutschlehrerverband (BHDLV) besteht seit dem Jahr 2001 und hat rund 178 Mitglieder. Neben den nationalen Aktivitäten, veranstaltet der BHDLV zudem regelmäßige Regionaltagungen. 

Vorstandsgremium:
• Dubravka Vukadin (Präsidentin)
• Lara Hedžić (Vizepräsidentin)
• Hanadi Nalić (Sekretärin)
• Benjamin Hedžić (Schatzmeister, Schatzmeister IDV)
• Arna Šabić (Webmaster)
• Magdalena Ramljak (Schriftleiterin, Öffentlichkeitsarbeit)
• Edisa Ćosić (Zuständige für Mittelschulbereich/Sekundarbereich)
• Darija Glibić (Infoblatt-Redaktion)
• Adnan Čevra (Wettbewerbe, Zuständiger für Grundschulbereich)

IDV-Kontaktperson: 
Frau Dubravka Vukadin; bhdlv.info [at] gmail.com

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema