1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Born to be wild" forever

Der Hit "Born To Be Wild" der US-Rockband Steppenwolf ist jetzt zusammen mit 54 weiteren Songs und Musikalben in die "Grammy Hall of Fame" in Los Angeles aufgenommen worden.

Die amerikanische National Academy of Recording Arts and
Sciences ehrte dieses Jahr insgesamt 40 Lieder und 15 Musikalben für ihren kulturellen Einfluss und ihre überdauernde künstlerische Qualität. Dazu zählten auch Bob Dylans erstes reines Rockalbum "Highway 61 Revisited", Don McLeans "American Pie" und der Beatles-Song "Eleanor Rigby". Neben Jazzwerken wie Ella Fitzgeralds "How High the Moon" wurden auch klassische Aufnahmen wie eine Einspielung der "Vier Jahreszeiten" des italienischen
Barockkomponisten Antonio Vivaldi geehrt. Die National Academy hat seit 1973 insgesamt 585 musikalische Werke in die Grammy Hall of Fame aufgenommen.

WWW-Links

  • Datum 15.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1rKT
  • Datum 15.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1rKT