1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

BOBs gehen in die Endrunde

Die Nominierten der internationalen Weblog Awards der Deutschen Welle stehen fest. User und Jury entscheiden über die Preisträger. Manal Hassan, arabisches Jurymitglied, berichtet über Weblogs in der arabischen Welt.

The BOBs 2006: Voting-Phase beginnt

Die internationalen Weblog Awards der Deutschen Welle "The BOBs - Best Of The Blogs" gehen in die entscheidende Phase. Die Kandidaten für die 15 Kategorien des Wettbewerbs stehen fest und ab dem 23. Oktober 2006 stellen sich diese insgesamt 150 Weblogs auf der BOBs-Seite (www.thebobs.com) der Abstimmung.

Blogger aus der ganzen Welt haben für die BOBs mehr als 5500 Vorschläge in zehn Sprachen eingereicht. Damit hat sich im Vergleich zum letzten Jahr die Zahl der Vorschläge mehr als verdoppelt.

Die ägyptische Bloggerin Manal Hassan

Die ägyptische Bloggerin Manal Hassan

Auch in der arabischen Welt gibt es einen stetigen Zuwachs an Weblogs. Allein in Ägypten verdoppelt sich die Zahl der Weblogs alle sechs Monate. Das weiß Manal Hassan zu berichten. Die ägyptische Bloggerin und Jurymitglied bei den diesjährigen BOBs schreibt zusammen mit ihrem Ehemann ein Weblog, das 2005 mit dem Reporter ohne Grenzen Award ausgezeichnet wurde. Sie engagiert sich für das Wachstum der arabischsprachigen Blogosphere und für die Verwendung von Blogs im Rechtswesen, Aktivismus, und Bürgerjounalismus.

Themenvielfalt in arabischen Blogs

Hassan erklärt, dass in arabischen Weblogs eine Vielzahl von Themen behandelt werden. Der Schwerpunkt liege wegen der Politik der arabischen Regierungen auf politischen Themen. Dabei stehe oft die nationale Politik in der arabischen Welt - Themen wie Korruption, Gesundheit oder auch Bildung - im Vordergrund. Hassan versteht Weblogs als eine Art Volksjournalismus, der in der arabischen Welt deshalb besonders wichtig sei, weil "die arabischen Medien solche Themen nicht richtig behandeln" und die Menschen "versuchen, sich durch Weblogs zu äußern".

Die gesamte Bandbreite der Themen in arabischen Blogs ist natürlich breiter gestreut. "Die Blogger schreiben auch über Kultur, wie zum Beispiel neue Bücher, berühmte Poeten und Schriftsteller, oder auch Kurzgeschichten", führt Hassan weiter aus. "Es gibt aber auch Ärzte, die über Medizin oder die Gesundheitslage in der arabischen Welt schreiben."

In letzter Zeit konnte man, laut Hassan, insbesondere auch Einträge zum Krieg im Libanon finden. "Dieser Krieg hat seine Spuren in der Bloggerszene hinterlassen. Viele Blogger, auch diejenigen, die nicht politisch interessiert sind, haben versucht, sich solidarisch mit dem libanesischen Volk zu zeigen. Viele hatten Banner gegen den Krieg in ihren Blogs. Sie haben sich gegen diesen Krieg gestellt und dazu aufgerufen, diesen Krieg zu beenden."

Verkündung der Gewinner in Berlin

Manal Hassan trifft sich mit den anderen 12 Mitglieder der Jury am 10. November in Berlin, um gemeinsam die Gewinner zu ermitteln. Diese werden am 11. November auf der öffentlichen Abschlussveranstaltung der BOBs in Berlin (Museum für Kommunikation) in Anwesenheit der Jury bekannt gegeben. Das Berliner Museum für Kommunikation tritt dabei als Mitveranstalter auf.

Neben Reporter ohne Grenzen ist diesmal auch Radio Nederland Premium-Partner. Auch in diesem Jahr werden die BOBs wieder von namhaften Medienpartnern, wie zum Beispiel Handelsblatt, Zeit, Le Monde und vielen anderen mehr unterstützt.

WWW-Links