1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

BMW ist für USA optimistisch

Trotz der Euro-Stärke und einem schwachen Verkaufsstart in den USA gibt sich der Chef des Münchener Autobauers BMW, Helmut Panke, für 2004 beim Absatz zuversichtlich. "Wir erwarten wieder Rekordverkäufe in diesem Jahr in den USA, demnach war der Januar definitiv kein Signal", sagte Panke der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag in Singapur. In den USA hatte BMW mit einem Minus von 22 Prozent auf saisonbereinigter Basis im Januar einen kräftigen Einbruch verbucht. "Wir sind weiterhin für dieses Jahr sehr optimistisch, nicht nur für die USA", ergänzte Panke.

  • Datum 06.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4e14
  • Datum 06.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4e14