1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

BMW hat Probleme in den USA

Schwierigkeiten in den USA, dem wichtigsten Markt für BMW, haben beim Autobauer im letzten Quartal zu einem Gewinnrückgang geführt. BMW nannte einen Preisverfall bei Gebrauchtwagen und geringere Erlöse beim Verkauf von Leasingfahrzeugen als Gründe. Zudem habe BMW vermehrten Verzögerungen und Zahlungsausfällen bei Ratenkäufen seine Risikovorsorge erhöht. Das Quartalsergebnis fiel um 17 Prozent auf rund 490 Millionen Euro. Dagegen stieg die Zahl der verkauften Fahrzeuge um sechs Prozent. Der laufende Abbau von 8.100 Arbeitsstellen belastet das Ergebnis mit 40 Millionen Euro.