1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

BMG kooperiert mit Alibaba

Bertelsmann-Musikrechte-Tochter BMG kooperiert mit der Digitalsparte des Internetriesen Alibaba. Die Chinesen sollen künftig Musiker und Komponisten von BMG über ihre Webkanäle vertreiben.

Das teilte BMG am Montag mit. "Die Digital-Entertainment-Einheit der chinesischen Alibaba Group wird außerdem den heimischen Markt im Blick behalten und gegen Digital- und Mobildienste vorgehen, die im Verdacht stehen, Rechte von BMG-Kunden zu missachten", hieß es. Alibaba zählt zu den größten E-Commerce-Konzernen der Welt.

Die BMG-Künstler könnten mit deutlich höheren Einnahmen aus dem Reich der Mitte rechnen. Der Vertrag umfasse 2,5 Millionen Nutzungsrechte, unter anderem von Musikern wie den Scorpions, Black Sabbath, Kylie Minogue, Smashing Pumpkins und Bryan Ferry.

Dora Yi, Chief Investment Officer von BMG China, erklärte: "Dieser Deal ist ein Meilenstein für BMG." Alibaba sei eines der fortschrittlichsten und erfolgreichsten Unternehmen Chinas und ein idealer Partner bei dem Vorhaben, das Potenzial des BMG-Katalogs in China zu entfalten. Patrick Liu, President Digital Entertainment bei Alibaba, erklärte: "Wir sind hocherfreut, mit BMG zusammenzuarbeiten. Wir entwickeln gemeinsam ein neues Geschäftsmodell für den chinesischen Entertainmentmarkt, das Musik und E-Commerce verbindet."

ul/wen (rtr, BMG)

Die Redaktion empfiehlt