1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Amerika

Blutbad in amerikanischem Altersheim

Zum wiederholten Male hat in den USA ein Amokläufer ein Blutbad angerichtet. Der Täter stürmte in ein Altersheim im Bundesstaat North Carolina und tötete acht Menschen. Er konnte festgenommen werden.

Polizeiautos am Tatort in Carthage (Foto: AP)

Wieder erschüttert ein Amoklauf die USA

Ein Amokläufer hat am Sonntag (29.03.2009) in einem Altersheim in Carthage im US-Bundesstaat North Carolina acht Menschen getötet. Zu den Opfern zählen sieben Bewohner des Heimes und eine Pflegekraft. Die getöteten Patienten waren zwischen 78 und 98 Jahre alt, einige von ihnen waren an einen Rollstuhl gefesselt. Sechs der Opfer starben noch am Tatort, zwei weitere später im Krankenhaus. Mehrere Menschen wurden verletzt, darunter ein Polizist. Auch der Täter wurde nach Behördenangaben bei einem Schusswechsel mit der Polizei verwundet. Bei ihm handelt es sich um einen 45-jährigen Mann, der festgenommen wurde.

Motiv noch fraglich

Ein Polizist kontrolliert den Verkehr, in der Nähe des Altersheim (Foto: AP)

Das Gelände um den Tatort wurde weiträumig abgesperrt


Sein Motiv ist bisher völlig unklar. Behördenangaben zufolge war der Täter nicht in dem Pflegeheim angestellt, auch hatte er anscheinend dort keinen Familienangehörigen in Pflege. "Heute Morgen kam ein einzelner Bewaffneter zu dem Altersheim in Carthage und als Resultat seines Handelns erwartet ihn nun eine Anklage wegen achtfachen Mordes", sagte Staatsanwältin Maureen Krueger.

Dritter Amoklauf im März

Die rund 2000 Einwohner von Carthage standen unter Schock. In dem kleinen Ort gibt es 18 Polizisten, nur zwei von ihnen hatten zum Zeitpunkt der Tat Dienst. Der Ort liegt nach Medienberichten in einem beschaulichen Gebiet, das besonders viele Senioren anzieht. Es ist bereits der dritte Amoklauf in den USA in diesem Monat. Am 10. März hatte ein 28-Jähriger in Alabama zehn Menschen erschossen, darunter seine Mutter, bevor er sich selbst tötete. Wenige Tage später erschoss ein Mann in Miami erst vier Menschen, darunter seine von ihm getrennt lebende Frau, und dann sich selbst. (al/wa/ap/afp/dpa/rtr)

Die Redaktion empfiehlt