1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Veranstaltungen

Blogs in China, Iran, Brasilien und Russland

Berlin - Prominente Blogger berichten in einem Pressegespräch der DW im Rahmen der re:publica am heutigen Mittwoch, 14. April, um 13 Uhr über die Mediensituation in ihren Ländern. Interessenten sind herzlich eingeladen.

Blogger und BOBs-Jurymitglied Michael Anti

Blogger und BOBs-Jurymitglied Michael Anti

Michael Anti (Zhao Jing), Farnaz Seifi, Rosana Hermann und Rustem Adagamow setzen sich für Meinungsfreiheit in ihrem Land und gegen die Zensur im Internet ein. Sie gehören auch der Jury des sechsten internationalen Blog-Awards „The BOBs“ der Deutschen Welle an:

  • Michael Anti (Zhao Jing), chinesischer Journalist. Sein Blog wurde 2005 von Microsoft gelöscht, um chinesische Zensurbestimmungen zu erfüllen. Anti bloggt weiter.
    • Farnaz Seifi, iranische Journalistin, Frauenrechtlerin und Mitbegründerin des ersten feministischen Online-Magazins im Iran. Seifi wurde 2007 von iranischen Behörden verhaftet, als sie zu einem Seminar nach Indien ausreisen wollte. Heute lebt sie in den Niederlanden.
    • Rosana Hermann, brasilianische Schriftstellerin, Drehbuchautorin und TV-Moderatorin. Ihr Blog „Querido Leitor“ („Lieber Leser“) gehört zu den populärsten in Brasilien.
    • Rustem Adagamow, russischer Blogger und Photojournalist. Zum Bloggen kam er 1996 während eines Arbeitsaufenthalts in Norwegen: Damals suchte Rustem nach einer Freizeitbeschäftigung an langen, dunklen, norwegischen Nächten. Heute ist sein Blog das populärste im russischen Web. Rustem Adagamov ist außerdem Mitarbeiter des Konzerns SUP, der die führende russische Blogplattform Livejournal.com betreibt. Außerhalb der Blogger-Community wurde Rustem bekannt, als er im Sommer 2009 als einziger Fotograf die Rettungsarbeiten nach einem Unglück am größten Wasserkraftwerk Russlands begleiten durfte. Kurz nachdem er die Fotoreportage in seinen Blog veröffentlicht hatte, wurde er ins Reporter-Pool der Kremls eingeladen.

      Das Pressegespräch (in englischer Sprache) beginnt am:

      Mittwoch, 14. April, um 13 Uhr
      in der Kalkscheune (Seminarraum II, 1. OG)
      Johannisstr. 2, 10117 Berlin
      Eingang Kalkscheunenstraße

      Bitte kommen Sie zum Eingang Kalkscheunenstraße. Eine Akkreditierung für die re:publica ist nicht erforderlich.

      In den Anhängen unten finden Sie weitere Informationen zu den Bloggern und zur DW-Präsenz in der VR China, im Iran und in Brasilien.

WWW-Links

Downloads

default

Martina Bertram

T +49.228.429-2055 martina.bertram@dw.com