1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Blindenfußball-EM in Berlin

Technik, Ballgefühl und Kondition brauchen die Sportler bei der Blindenfußball-EM - vor allem jedoch ein gutes Gehör. Denn nur dann können die Spieler den Ball orten und die Kommandos von Trainer und Torwart hören.

Video ansehen 12:03

Statt elf Spielern sind es fünf, das Spielfeld ist nicht 105, sondern nur 40 Meter lang, im Ball rasselt es - und ganz wichtig: Wer auf den Ball zuläuft, muss laut "voy!" rufen (spanisch für "ich komme!"), damit es nicht zu Zusammenstößen kommt. Sonst ist aber alles gleich beim Blinden- wie beim "normalen" Fußball - und die Leidenschaft vielleicht noch größer. Denn in der Blindencommunity erfreut sich Fußball immer größerer Beliebtheit. Hier in Deutschland gibt es sogar eine Blindenfußball-Bundesliga. Jetzt soll auch eine breitere Öffentlichkeit auf den Sport aufmerksam gemacht werden - bei der Blindenfußball-EM Ende August in Berlin. DW-Reporter Constantin Stüve begleitet einen Sportler beim Kampf um den Pokal.