1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global 3000

Blauhelme für Afrika

Ghana bildet jährlich Hunderte von Soldaten, Polizisten und Zivilisten für Friedenseinsätze in Afrika aus. Das kleine westafrikanische Land Ghana hat sich zum Ziel gesetzt, Frieden und Demokratie zu exportieren. Auch über Aufträge der UN hinaus.

Video ansehen 06:43

70 Jahre sind die Vereinten Nationen nun alt. So lange versuchen die UN, Frieden auf dem Globus zu schaffen. Keine einfache Aufgabe. 128 Staaten beteiligen sich an den weltweiten UN-Einsätzen. Ghana gehört zu den afrikanischen Ländern, die die meisten Soldaten für Blauhelm-Einsätze stellen. Ghana ist stolz auf den Ruf, den es sich mit Friedenssicherung erworben hat. Nicht nur im militärischen Bereich. 2003 wurde in der Hauptstadt Accra das Kofi-Annan-Friedens-Institut gegründet. Seitdem ist es ein wichtiges Standbein für multidimensionale Friedenseinsätze, die neben Militär auch Polizei und Zivilgesellschaft einbinden. Im Kofi-Annan-Institut ist Afrika in klein vertreten mit den Religionen, Kulturen und Sprachen, die es auf dem riesigen Kontinent gibt. Gelehrt wird am Institut alles, was ein Land für Frieden braucht. Ausgebildet werden Polizisten, Zivilisten, Frauen, Männer, Akademiker und Politiker.