1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Blair-Berater Campbell tritt zurück

Der wegen der britischen Irak-Politik unter Druck geratene Kommunikationschef Campbell wird zurücktreten. Der wichtigste Berater des Premiers werde sein Amt aufgeben, teilte ein Sprecher mit.

default

Angekündigter Abschied:
Alastair Campbell

Ein Datum für das Ausscheiden von Campbell gebe es aber noch nicht. Auch sei noch kein Nachfolger bestimmt worden, hieß es am Freitag (29.8.) in London weiter.

Unterstützung durch Blair

Campbell soll eine wichtige Rolle in der so genannten Kelly-Affäre um die angebliche Verschärfung eines Regierungsdossiers über angebliche irakische Massenvernichtungswaffen gespielt haben. Blair hatte den als wichtigsten "Strippenzieher" hinter den Kulissen geltenden Kommunikationschef jedoch am Donnerstag (28.8.) vor dem Kelly- Untersuchungsausschuss in Schutz genommen.

Vorwürfe bestritten

Campbell sei nur an der Präsentation des Dossiers beteiligt gewesen und das Dossier nicht "aufgebauscht" worden, sagte Blair. Die absichtliche Verschärfung des Dossiers hatte der Rundfunk- und Fernsehsender BBC unter Berufung auf den UN-Waffenexperten David Kelly berichtet. Bei seinem Auftritt vor dem Kelly-Untersuchungsausschuss (19.8.) hatte Campbell jedoch jeglichen Einfluss auf das umstrittene Dossier bestritten. (mik)

Die Redaktion empfiehlt