1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW-RADIO

Bio-Abfall könnte zehn Prozent des Energiebedarfs decken

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Forschungszentrums Karlsruhe. Mit Strom und Wärme aus Bioabfall läßt sich der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase kostengünstig verringern. Derzeit deckt Bioabfall rund ein Prozent des deutschen Primärenergiebedarfs ab. Die Karlsruher Forscher weisen jedoch darauf hin, dass noch weitere Forschungen erforderlich sind, um diese Entwicklung voranzutreiben. Bisher sind biologische Rest- und Abfallstoffe als Energiequelle noch nicht wettbewerbsfähig.

  • Datum 29.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/41Jx
  • Datum 29.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/41Jx