1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Billy Joel für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Der 65-jährige Sänger und Pianist Billy Joel ist in den USA mit dem Gershwin-Preis für populäre Musik geehrt worden. Es ist für ihn schon die zweite Auszeichnung in dieser Woche.

Billy Joel nahm den Preis für sein Lebenswerk, der von der Bibliothek des US-Kongresses vergeben wurde, am Mittwochabend (19.11.2014) in Washington entgegen. Damit steht der Musiker in einer Reihe mit Paul McCartney, Stevie Wonder oder Paul Simon, die zu den bisherigen Preisträgern gehören. "Ich bin geplättet, in diese Gruppe aufgenommen zu werden", sagte Billy Joel sichtlich bewegt. Zu seinen Ehren fand ein Konzert mit Tony Bennett, LeAnn Rimes, John Mellencamp und anderen Künstler statt, berichten US-Medien. Es ist schon die zweite Ehrung für Billy Joel in dieser Woche. Erst am Montag hatte ihn die US-Musikverwertungsgesellschaft ASCAP ebenfalls für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Einsatz für die die US-amerikanische Kultur

Der Gerswhin-Preis erinnert an die Brüder George und Ira Gershwin, die 1985 posthum für ihre "herausragenden und unschätzbaren Leistungen" in den Bereichen Musik, Theater und Kultur die Goldmedaille des Kongresses erhielten. Seitdem werden jährlich Künstler für ihr Lebenswerk geehrt.

Billy Joel 1990 Porträt

Billy Joel rockte die 1980er Jahre

Billy Joel wurde am 9. Mai 1949 in New York geboren. Im Laufe seiner Karriere stürmte der Rockstar mehrmals die Charts, heimste mehrere Grammys ein und ging 1987 als erster US-amerikanischer Musiker in der Sowjetunion auf Tournee. Seit Januar 2014 tritt Joel einmal im Monat im Madison Square Garden in New York auf.

suc/ cp (dpa/ library of congress)