1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa/Zentralasien

Bildungsreise: DW Akademie macht serbische Jugendmedien fit

In Zeiten von Sozialen Medien stellen sich auch in Serbien Medienhäuser die Frage, wie sie ein junges Publikum erreichen. Antworten gibt ein Projekt der DW Akademie, die Journalisten aus der Region weiterqualifiziert.

Mara Nedeljkov ist inspiriert. In den vergangenen Tagen hat die Redakteurin vom serbischen Jugendportal „VIDELO“ sechs Redaktionen in Deutschland besucht. Die Delegationsreise führte sie und sieben weitere serbische Journalisten in die Redaktionen von „bento“, „ZEIT Campus“, „ZEIT Leo“, N-JOY, „funk“ und „logo!“. Das Ziel: Formate für junge Zielgruppen verbessern und neue entwickeln.

Nedeljkov ist von der Innovationsfreude deutscher Redaktionen beeindruckt: "Deutsche Jugendmedien suchen ihre eigene Nische. Sie wollen einzigartig sein und sich von der Konkurrenz abheben." In Serbien würden andere Medien oftmals kopiert. Klara Kranjc, Chefredakteurin von ORADIO, dem Jugendsender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks der Vojvodina (RTV), ergänzt: "In Deutschland berichten Jugendliche selbst über ihr Leben mit HIV oder Tourette-Syndrom, zu ganz alltäglichen Themen gibt es Pro-Contra-Artikel. Junge Menschen kommen viel direkter zu Wort!"

Das Projekt: „Junge Medien“

Die Studienreise ist Teil des Projekts „Junge Medien“, das die DW Akademie Anfang des Jahres gestartet hat. TV- und Radiostationen sowie Zeitungen und Online-Portale aus Serbien, Bosnien, Montenegro und Kosovo nehmen teil. In der Region stehen Medienhäuser vor diversen Herausforderungen. Vor allem sind die Mittel knapp: Nur wenige können es sich leisten, in neue Konzepte, Technologien und Ausspielwege zu investieren.

Exkursion DW Akademie (DW/K. Dahmann)

Praktische Einblicke in die Arbeit der Redaktionen

„Man muss die Ansprüche junger Menschen an Medien verstehen und bereit sein, auch unkonventionelle Wege zu gehen. Nur dann können wir sie erreichen“ sagt Klaus Dahmann, Ländermanager der DW Akademie. Auf der Suche nach kreativen Formaten für junge Zielgruppen reiste er mit Journalisten aus Serbien durch deutsche Redaktionen.

 

Bei innovativen Formaten kommen Jugendliche selbst zu Wort

Zentraler Teil des Projekts ist das Schulungsprogramm für acht junge Journalisten. In zwölf Trainingsmodulen sammeln sie über drei Jahre Expertise in verschiedenen Bereichen. Neben Zielgruppenanalysen, Trainerausbildung und Projektfinanzierung stehen Besuche in serbischen und deutschen Medien auf dem Programm. Geplant ist, dass sie in Zukunft selbst als Berater ihr Wissen weitergeben und innovative Lösungen erarbeiten. Eine weitere Besuchstour durch deutsche Medienhäuser ist für 2018 geplant.

Newsletter

01_02_2012 Themenbild für Newsletter Ansprechpartner für weitere Verwendungszwecke: Sabrina.Tost@dw-world.de

Erfahren Sie mehr über die DW Akademie und abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal im Monat verschicken wir einen Überblick über unsere aktuellen Projekte und Veranstaltungen.