1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bildungsministerin fordert mehr Ausbildungsplätze

Vor dem Hintergrund der Lehrstellen-Krise in Deutschland fordert Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn die Arbeitgeber auf, die Situation rasch zu entschärfen. "Jetzt sind die Unternehmer am Zug: Schafft mehr Ausbildungsplätze!", schreibt Bulmahn in einem Gastbeitrag für die Bild-Zeitung. Die gut ausgebildeten Jugendlichen von heute seien "das Ticket in die Zukunft, die Fachkräfte von morgen". Jeder Jugendliche, der es wolle, müsse auch einen Ausbildungsplatz bekommen. Allerdings seien auch die Jugendlichen aufgefordert, sämtliche ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu nutzen. Die Wege für einen Einstieg ins Berufsleben seien mit rund 360 Ausbildungsberufen ungeheuer vielfältig. Die Arbeitsämter informierten individuell über die Chancen. Vor allem für junge Frauen gebe es viel mehr spannende Berufe, als mancher wisse.
  • Datum 31.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3w41
  • Datum 31.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3w41