1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Big Business mit TTIP

Das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA sorgt für allerlei negative Schlagzeilen, aber Industrieunternehmer auf beiden Seiten des Atlantiks hoffen auf einen erfolgreichen Abschluss. Denn einheitliche Standards und Normen würden beispielsweise Maschinenbauern den Export erleichtern.

Video ansehen 03:49

Carl Welcker vom Werkzeugmaschinenbauer Schütte aus Köln produziert viel für den amerikanischen Markt. Wenn die Normen angeglichen werden, würde das die Zulassung seiner Maschinen auf dem amerikanischen Markt vereinfachen. Max Krawinkel, Geschäftsführer bei PWM macht mit elektronischen Preisanzeigen für Tankstellen bereits ein Drittel seines Umsatzes in den USA. Auch er hofft diesen durch das TTIP noch steigern zu können. Auf der anderen Seite des Atlantiks im US-amerikanischen Bundesstaat Illinois rechnet der Industrieofen-Bauer Ipsen ebenfalls mit Erleichterungen für sein Exportgeschäft. Das Freihandelsabkommen, so die Unternehmer beiderseits des Atlantiks, würde ihre Arbeit erleichtern und die Exportquoten steigen lassen. Eine Reportage von Mabel Gundlach, Miodrag Soric und Simon Broll.