1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Biennale in Venedig eröffnet

Bei der 53. Kunstbiennale in Venedig zeigen mehr als 90 Kreative aus 77 Nationen ihre Werke. Zum Auftakt wurde der Deutsche Tobias Rehberger als bester Künstler mit einem Goldenen Löwen geehrt.

Installation im chilenischen Biennale-Pavillon (Foto: AP)

Installation im chilenischen Biennale-Pavillon

Seit Sonntag (07.06.2009) hat die Biennale ihre Tore für das Publikum geöffnet. Bis zum 22. November werden die zahlreichen Exponate auf zwei zentralen Ausstellungsflächen und in mehreren kleineren Häusern ("Palazzi") in Venedig gezeigt. Vertreten sind alle Gattungen der Kunst - Malerei und Installationen ebenso wie Videoarbeiten, Fotografie, Performance, Skulpturen und Zeichnungen.

Als künstlerischer Direktor fungiert der Schwede Daniel Birnbaum, Leiter der renommierten Städel-Kunstschule in Frankfurt am Main. Den deutschen Pavillon für die Biennale hat der Brite Liam Gillick gestaltet.

Deutscher Künstler und USA-Pavillon erhalten Goldene Löwen

Der deutsche Preisträger Tobias Rehberger mit Kurator Daniel Birnbaum (Foto: AP)

Der deutsche Preisträger Tobias Rehberger (li.) mit Kurator Daniel Birnbaum

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier am Samstagabend gab es in der Lagunenstadt zunächst einmal mehrere Preise zu vergeben. Tobias Rehberger, Professor an der Frankfurter Städelschule, wurde als bester Künstler geehrt.

Der aus Esslingen stammende Rehberger erhielt den Preis für sein Werk "Was du liebst, bringt dich auch zum Weinen". Der 43-Jährige gestaltete im Biennale-Zentralpavillon eine Cafeteria, die gleichzeitig eine Kantine und ein vielschichtiges Kunstwerk ist.

Der USA-Pavillon erhielt die Auszeichnung als bester nationaler Beitrag. In dem Pavillon werden der US-amerikanische Konzeptkünstler Bruce Nauman und seine "Topological Gardens" vorgestellt.

Der Silberne Löwe für den besten Nachwuchskünstler ging an Nathalie Djurberg. Die 1974 geborene Schwedin lebt zurzeit in Berlin und arbeitet vor allem als Video- und Animationskünstlerin.

Ehrenlöwen für Yoko Ono und John Baldessari

Yoko Ono freut sich über ihren Ehrenlöwen (Foto: AP)

Yoko Ono freut sich über ihren Ehrenlöwen

Mit dem Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk wurden die Japanerin Yoko Ono und der Amerikaner John Baldessari ausgezeichnet. Die so genannten Ehrenlöwen wurden bei der feierlichen Eröffnung der Kunstschau "Weltenmachen" in Anwesenheit des italienischen Staatspräsidenten Giorgio Napolitano vergeben.

Mit anhaltendem Beifall wurde vor allem Yoko Ono gefeiert, die Witwe von Ex-"Beatles"-Star John Lennon. "Als Schlüsselfigur der Nachkriegskunst hat sie Pionierarbeit auf den Feldern der Performance und der Konzeptkunst geleistet und gehört heute zu den einflussreichsten Künstlerinnen Japans und des Westens", sagte Biennale-Präsident Paolo Baratta.

Der zweite Ehrenlöwe ging an John Baldessari. Der 78-jährige Kalifornier gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der zeitgenössischen Konzept- und Videokunst. (gri/sti/dpa)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema