1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Bielefeld bleibt Spitze

In der 2. Bundesliga ist Arminia Bielefeld nicht zu stoppen. Mit seinem achten Sieg in Serie setzte sich der Bundesliga-Absteiger an der Tabellenspitze von seinen Verfolgern ab.

Bielefelds Zlatko Janjic und der Cottbusser Stanislav Angelov (r.) kämpfen um den Ball. (Foto: dpa)

Bielefeld bleibt topp

Bielefelds Christopher Katongo (verdeckt) und der Cottbusser Igor Metreski (vorn) kämpfen um den Ball. Foto: (dpa)

Bielefelds Katongo und der Cottbusser Metreski (vorn)

Arminia Bielefeld bleibt auch nach dem 11. Spieltag der 2. Bundesliga Tabellenführer. Nach einem 2:0 (1:0) im Duell der Erstliga-Absteiger mit Energie Cottbus sind die Ostwestfalen in den restlichen Spielen nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Für Bielefeld erzielten Giovanni Federico (31.), der sein neuntes Saisontor markierte, und Chris Katongo (68.) die Treffer. Dagegen wartet in Rot Weiss Ahlen ein weiterer westfälischer Klub nach wie vor auf seinen ersten Saisonsieg. Nach dem 0:1 (0:0) gegen die SpVgg Greuther Fürth ist Ahlen das einzige Team im deutschen Fußball, dass in dieser Saison noch keinen Dreier verbucht hat. Die Niederlage besiegelte Christopher Nöthe in der 71. Minute mit seinem sechsten Saisontor.

Aufsteiger Union Berlin darf weiter vom Durchmarsch träumen. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus feierte am Freitag einen 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den FSV Frankfurt und kletterte auf einen Aufstiegsplatz. Hüzeyfe Dogan erzielte in der 37. Minute das entscheidende Tor, das die "Eisernen" vom vierten auf den zweiten Rang beförderte. "Das war nicht unser bestes Spiel", gab Union-Trainer Neuhaus zu.

Düsseldorfs Torschütze zum 1:0, Martin Harnik (M) wird nach dem Spiel mit Torwart Michael Ratajczak von den Fans gefeiert. (Foto: dpa)

Düsseldorfs Torschütze Harnik

Auch Fortuna Düsseldorf lässt seine Fans weiter vom Aufstieg träumen. Das Team kam zu einem 1:0 (1:0) über den seit fünf Partien sieglosen Karlsruher SC. Der Österreicher Martin Harnik (44.) machte Düsseldorfs vierten Heimsieg perfekt. "Wir mussten bis zum Schluss zittern, aber die Mannschaft hat alles gegeben, der Sieg ist verdient, sagte Trainer Norbert Meier. Nach dem dritten Sieg in Folge hält der Aufsteiger als Fünfter Kontakt zu den Spitzenplätzen.

Im dritten Freitagsspiel unterlag Klassen-Neuling SC Paderborn bei Rot-Weiß Oberhausen mit 2:3 (1:2). Die Gäste gingen durch die Treffer von Sören Gonther (23.) und Florian Mohr (43.) zweimal in Führung. Daniel Gordon (34.), Moritz Stoppelkamp (52.) und Oliver Petersch (67.) stellten Oberhausens vierten Saison-Heimsieg sicher. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger kletterte vorest auf Rang sechs.

Autor: Arnulf Boettcher (sid, dpa)
Redaktion: Calle Kops