1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

BGH prüft Verbot von Billers Roman "Esra"

Der Bundesgerichtshof (BGH) prüft, ob der stark autobiografisch gefärbte Roma "Esra" des Schriftstellers Maxim Biller doch noch erscheinen darf. Das Karlsruher Gericht verhandelt heute (Dienstag, 21.6.2005) über eine Revision von Billers Kölner Verlag Kiepenheuer & Witsch gegen ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) München vom April 2004. Laut OLG verletzt der - bereits entschärfte - Roman die Persönlichkeitsrechte von Billers Ex-Freundin und deren Mutter. Beide Frauen seien in den Romanfiguren erkennbar. Ob der BGH bereits am Dienstag entscheidet, ist noch offen.

  • Datum 21.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6oFa
  • Datum 21.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6oFa