1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Volontariat

Bewerbungsverfahren

Wir machen es uns und Ihnen schwer. In vier Stufen finden wir jährlich die zwölf Nachwuchsjournalisten aus der ganzen Welt, die am besten zu uns passen.

Das Bewerbungsverfahren für das Internationale Volontariat der DW besteht aus mehreren Stufen. Im ersten Schritt bewerben sich die Kandidaten über unser Online-Bewerbungssystem. Bewerbungen, die Sie per E-Mail oder auf dem Postweg schicken, werden nicht angenommen.

Jährlich erreichen uns mehrere hundert Bewerbungen. Alle Bewerbungen, die form- und fristgerecht bei der DW eintreffen, werden sorgfältig durchgesehen und von erfahrenen Tutoren bewertet. Nach einer Vorauswahl fordern wir rund hundert Bewerber auf, eine Arbeitsprobe in Form eines selbst gestalteten Blogs auf Deutsch oder Englisch einzureichen mit Bildergalerie, Videos, Audios und Texten. Diese Blogs werden von einer Jury beurteilt.

Etwa 40 Kandidaten laden wir dann zu einem zweitägigen Assessment Center nach Bonn ein. Die Reise- und Übernachtungskosten werden von der Deutschen Welle übernommen. Hier möchten wir uns ein Bild von Ihrer Kreativität, Ihrem Teamgeist und Ihren Sprachkenntnissen machen. Sie müssen auch einen Wissenstest absolvieren, unter Zeitdruck Texte schreiben und zeigen, dass Sie vor der Kamera zum Beispiel einen Sachverhalt kurz, prägnant und natürlich darstellen können. Ihr Sprachtalent wird von muttersprachlichen Redakteuren der DW beurteilt.

Am Ende des Tages werden rund 20 Bewerberinnen und Bewerber ausgewählt. Sie werden für den kommenden Tag zu einem Auswahlgespräch eingeladen mit den Direktoren der Deutschen Welle, dem Chefredakteur und weiteren profilierten Journalisten des Hauses. Wer hier im Einzelgespräch überzeugt, hat es geschafft: Willkommen zur 18-monatigen Redakteursausbildung!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links