1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Betancur gewinnt Paris-Nizza

Als erster Kolumbianer hat Carlos Alberto Betancur die Radrundfahrt Paris-Nizza gewonnen. Auf der Schlussetappe wehrte er alle Angriffe ab. Bei Tirreno-Adriatico steht derweil Alberto Contador vor dem Gesamtsieg.

Carlos Betancur gewinnt Paris-Nizza (Foto: Getty)

Carlos Betancur jubelt: Als erster Kolumbianer gewinnt er bei Paris - Nizza

Die 72. Auflage des Radsportklassikers Paris-Nizza bot zwar weder ein Einzelzeitfahren, noch eine Bergankunft, dafür aber Spannung bis zum Schluss: Auf der finalen Etappe rund um Nizza, bekämpften sich die Topfahrer mit ständigen Attacken in den Anstiegen der Seealpen. Doch am Ende behielt der kolumbianische Radprofi Carlos Alberto Betancur sein Gelbes Trikot. Der 24-Jährige vom Team AG2R verteidigte auf dem letzten Teilstück seinen Vorsprung von 14 Sekunden auf den portugiesischen Weltmeister Alberto Rui Costa (Team Lampre), der im Schlusssprint stürzte und nicht mehr entscheidend angreifen konnte.

Der Tagessieg auf der 128 Kilometer kurzen Schlussetappe rund um Nizza ging an den Franzosen Arthur Vichot (Team FDJ), der damit in der Gesamtwertung Dritter wurde. Er entschied den Sprint einer kleinen Kopfgruppe für sich, nachdem der deutsche Top-Sprinter John Degenkolb (Team Giant-Shimano) zeitig abgehängt wurde, im Ziel aber den Gewinn des Grünen Trikots des punktbesten Fahrers feiern durfte. Für den 25-jährigen Klassikerspezialisten, der die 3. Etappe gewonnen hatte, war es eine gelungene Generalprobe für Mailand-San Remo am 23. März.

Geschke nur von Contador geschlagen

Währenddessen verpasste Degenkolbs Teamkollege Simon Geschke den Tagessieg bei der 5. Etappe der italienischen Fernfahrt Tirreno-Adriatico nur knapp. Auf dem 192 Kilometer langen Teilstück von Amatrice nach Guardiagrele musste sich Geschke nur dem zweimaligen Tour-de-France-Sieger Alberto Contador geschlagen geben, der mit seinem zweiten Etappensieg in Folge auch mit deutlichem Vorsprung die Führung in der Gesamtwertung übernahm. Dritter wurde der US-Amerikaner Ben King (Team Garmin-Sharp). Der bisherige Gesamtführende Michal Kwiatkowski (Team Omega Pharma-Quick Step) aus Polen musste bereits früh abreißen lassen.

Radsport Tirreno-Adriatico Alberto Contador (Foto: dpa/ YUZURU SUNADA)

Simon Geschke (hinten) muss Alberto Contador (vorne) am Ende ziehen lassen und wird Zweiter

Der Gesamtführende Contador geht mit einem Vorsprung von 2:08 Minuten auf den Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) in das vorletzte Teilstück, das am Montag über 189 Kilometer von Bucchianico nach Porto Sant'Elpidio führt.

jw/og (mit sid/dpa)

Die Redaktion empfiehlt