1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Besucherrekord bei Leipziger Buchmesse

Insgesamt kamen nach Angaben der Veranstalter 237.000 Gäste zur Leipziger Buchmesse und dem parallel stattfindenden Lesefest "Leipzig liest". Erfolgreich war auch die Manga-Comic-Convention mit 31.000 Besuchern.

Am Sonntag (16.03.2014) ging die Leipziger Buchmesse mit einem Besucherrekord zu Ende. Insgesamt kamen nach Angaben der Veranstalter 175.000 Gäste zur Messe. Darunter waren 31.000 Manga-Fans, die zur diesjährigen Premiere der

Manga-Comic-Convention

angereist waren. Zusammen mit dem zeitgleich stattfindenden Lesefest

"Leipzig liest"

steigt die Zahl der Besucher auf rund 237.000. Das ist ein deutliches Plus im Vergleich zum vergangenen Jahr.

Synergien zwischen lit.Cologne und Buchmesse

15 Preise wurde während der Buchmesse vergeben, unter anderem an den indischen Autor und Historiker

Pankaj Mishra

und den bosnischen Schriftsteller

Saša Stanišić

. Insgesamt präsentierten sich fast 2.000 Aussteller aus 42 Ländern vier Tage lang in Leipzig. Das

Gastland war die Schweiz

, die mit rund 80 Autoren vertreten war. Die zeitgleich stattfindende lit.Cologne sei keine Konkurrenz gewesen, sagte Oliver Zille, der Direktor der Leipziger Messe, gegenüber der dpa. Im Gegenteil: Es gebe sogar Synergien. "Es wird zunehmend teurer, internationale Autoren nach Deutschland zu bringen", sagte Zille. "Wenn die dann beide Festivals mitnehmen, ist es nur gut." Das Kölner Literaturfestival hat schon einen Tag vor der Leipziger Buchmesse begonnen und dauert noch bis zum 22. März an.

rey/jb (dpa/epd/kna/SZ/Deutschlandradio Kultur)

Die Redaktion empfiehlt