1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Besuch in Annapolis

Vom 26.-27.11. findet in Annapolis im US-Bundesstaat Maryland die erste US-Nahostkonferenz seit Camp David statt. Die Kleinstadt an der Ostküste spielte in der amerikanischen Geschichte eine bedeutende Rolle.

Ein Teil des HAfens von Annapolis (Foto: DW)

"Sailing Capital of the World"

Mit seiner unmittelbaren Nähe zur Hauptstadt Washington, das nur eine knappe Autostunde entfernt liegt, ist Annapolis für eine solche Konferenz nicht nur günstig gelegen, sondern wegen seiner Lage am Ufer der Chesapeake Bay auch gut zu schützen.

Erste Hauptstadt der USA

Die Hauptstadt des US-Bundesstaates Maryland bietet mit ihrem reichen Bestand an Kolonialbauten aus dem 18.Jahrhundert nicht nur ein besonderes historisches Ambiente, anders als Washington D.C lassen sich hier auch eine gewisse Ruhe und Abgeschiedenheit finden.

Impressionen aus Annapolis (Foto: DW)

Annapolis, das seinen Namen von der früheren britischen Monarchin "Queen Anne" bezieht, war die erste Hauptstadt der USA, nachdem diese mit der Unterzeichnung des Pariser Vertrages auch formell ihre Unabhängigkeit erhielten. Auf dem Kapitol, das architektonisch das Vorbild für den großen Bruderbau in Washington, D.C. abgab, lassen sich noch heute die historischen Gemälde aus der Gründungszeit betrachten. Ob dieser historische Bezug für die Nahostverhandlungen und den künftigen Status eines unabhängigen Palästinenserstaates von Symbolcharakter wird sein können, muss die Konferenz erweisen.

Weltstadt des Segelsports

Impressionen aus Annapolis (Foto: DW)

Annapolis ist mit seiner Lage direkt an der Chesapeake Bucht ein traditionelles Segelmekka und bezeichnet sich selbst als "Sailing Capital of the World". Jahr für Jahr wird die schmucke Kleinstadt im Frühjahr während der Annapolis Sailing Week zum Tummelplatz für Jachtbesitzer aus allen Teilen Amerikas und darüber hinaus.

Ihren Reichtum bezieht die Stadt aus günstigen ihrer Lage und als Hauptumschlagplatz für den Warenverkehr mit Europa während der britischen Kolonialzeit. Später war Annapolis ein Zentrum der Schiffsindustrie. Im Jahr 1850 wurde die weltberühmte US Naval Academy hier gegründet. Seitdem wird die Elite der amerikanischen Marine in Annapolis ausgebildet und die Kadetten in ihren schneeweißen Ausgehuniformen gehören am Wochenende genauso zum Stadtbild wie die Segler
und Touristen.

Die Redaktion empfiehlt