1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bessere Chancen

Der Stahlkonzern ThyssenKrupp will seinen hochprofitablen Geschäftsbereich Industrial Services mit 23.000 Mitarbeitern im kommenden Jahr verkaufen. Als Begründung gab das Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf an, der Bereich habe die geringsten Synergien zum Kerngeschäft. Er werde außerhalb des Konzerns bessere Entwicklungschancen finden. Mit den Einnahmen will ThyssenKrupp seine weitere Wachstumsstrategie finanzieren. ThyssenKrupp ist in den Hauptgeschäftsfeldern Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen tätig. Der Konzern erzielte im Jahr 2007 mit über 190.000 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 52 Milliarden Euro.