1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Berti Vogts im Dunkeln

Der Auftritt von Berti Vogts mit der schottischen Fußball-Nationalmannschaft im Testspiel gegen Spanien hat in Valencia ein abruptes Ende genommen. Beim Stande von 1:1 standen beide Teams und die rund 10.000 Zuschauer am späten Freitagabend (3.9.2004) plötzlich im Dunkeln. Ein Blitz hatte zu einem Stromausfall geführt. Da der Regen immer heftiger wurde und Besserung nicht in Sicht war, brach der französische Schiedsrichter Stephane Bre die Partie eine halbe Stunde vor Ablauf der regulären Spielzeit ab.

Die Mannschaft des früheren deutschen Bundestrainers Berti Vogts war in der 17. Minute dank eines Eigentors von Baraja in Führung gegangen. Eine Trotzreaktion der Gastgeber hatte dieses Missgeschick nicht zur Folge. Erst als Luis Aragones, der sich seine offizielle Premiere auf der Trainerbank der Spanier sicher anders vorgestellt hatte, nach der Pause Raul, Valeron und Vicente eingewechselt hatte, wurde das Spiel der Gastgeber druckvoller. Zum Ausgleich benötigten die Iberer einen Foulelfmeter, den Raul in der 56. Minute sicher verwandelte. Vier Minuten später wurde es im Stadion dunkel. "Dass uns so etwas ausgerechnet im sonst so sonnigen Spanien passiert, ist kaum zu glauben", wunderte sich Vogts über das eher schottische Wetter.