1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Bertha aus Namibia

Deutsche gucken böse und sind sehr ordentlich: Das war Berthas erster Eindruck, als sie über den Pädagogischen Austauschdienst nach Deutschland kam. An ihre Heimat fühlt sie sich allerdings beim Essen erinnert.

Audio anhören 02:23

Bertha aus Namibia

Name: Bertha

Land: Namibia

Geburtsjahr: 2000

Ich lerne Deutsch, weil …
ich in Freiburg studieren möchte.

Mein erster Tag in Deutschland war …
sehr spannend. Ich war total durcheinander, weil alles so neu für mich war, und weil die Leute so böse geguckt haben. Ich bin im Sommer 2017 über das Internationale Preisträgerprogramm des Pädagogischen Austauschdienstes nach Deutschland gekommen. Ich hatte einen Sprachwettbewerb des Goethe-Instituts gewonnen.

Das ist für mich typisch deutsch:
Die Ordnung und die Sauberkeit.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Das Essen schmeckt hier genauso gut wie in Namibia. Besonders gern mag ich türkische Pizza.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Bonn, weil es dort Haribo gibt.

Mein deutsches Lieblingswort:
erstaunlich“ – irgendwie kann alles erstaunlich sein.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„kein“ und „nicht ein“ – wie beispielsweise in dem Satz: „Ich habe nicht einen Kugelschreiber“ statt „Ich habe keinen Kugelschreiber“.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Trau dich, zu sprechen, denn man macht immer Fehler! Und: Stell ganz viele Fragen!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads