1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Bertelsmann will internationaler werden (28.03.2012)

Europas größter Medienkonzern Bertelsmann plant Wachstumsoffensive +++ Mit Milliardenaufstockung gegen die Schuldenkrise +++ Treffen der BRICS-Staaten in Neu Delhi +++ Generalstreik in Spanien

Zahnräder am Stand des Wälzlagerherstellers

Deutschland Wirtschaft Symbolbild Konjunktur IFO

Audio anhören 19:26

Wirtschaft (28.03.2012)

Bertelsmann

Der neue Bertelsmann-Chef Thomas Rabe will Europas größten Medienkonzern nach jahrelanger Stagnation wieder auf Wachstum trimmen. Vorrangiges Ziel sei es, das Unternehmen wachstumsstärker, digitaler und internationaler aufzustellen, sagte der Manager in Berlin bei der Präsentation der Konzernbilanz 2011. Außerdem soll die digitale Transformation der Kerngeschäftsfelder des Konzerns vom TV bis zu den Buchverlagen vorangetrieben werden. Der Umbau werde fünf bis zehn Jahre in Anspruch nehmen, sagte Rabe.

Professor Fuest im Gespräch

Deutschland ist bereit zu einer Aufstockung der Euro-Hilfen. Bislang trat die Bundesrepublik bei diesem Thema stets auf die Bremse. Kanzlerin Angela Merkel spricht sich aber jetzt dafür aus, die Schutzschirme auf insgesamt 700 Milliarden Euro auszuweiten. Dazu sollen der im Juli startende dauerhafte Rettungsschirm ESM und sein Vorgänger EFSF für eine gewisse Zeit parallel laufen. Ist der Schuldenkrise damit Einhalt geboten? Oder droht weiteres Ungemach? Wie sieht es mit dem Fiskalpakt für mehr Haushaltsdisziplin aus? Darüber haben wir mit dem Finanzexperten und Regierungsberater Professor Clemens Fuest von der Universtität Oxford gesprochen.

BRICS

In der indischen Hauptstadt tagen im Rahmen des BRICS-Gipfels am Donnerstag die Regierungschefs Brasiliens, Russlands, Indiens, Chinas und Südafrikas. In diesen Schwellenländern steckt ein riesiges wirtschaftliches Potential. Gemeinsam wollen sie nun in Neu Delhi ihre Positionen erarbeiten. Themen gibt es reichlich – von der Armutsbekämpfung, über die Verbesserung der Infrastruktur, die Schuldenkrise in Europa bis hin zum Klimawandel.

Generalstreik Spanien

Am Donnerstag wollen die Gewerkschaften in Spanien mit einem Generalstreik das Land lahmlegen. Sie protestieren damit gegen eine einschneidende Arbeitsmarktreform, die die konservative Regierung beschlossen hat. Betroffen sind auch Flugverbindungen, Museen und die Gastronomie. Wie berichten darüber, wie sich das auf den Tourismus auswirken wird.

Audio und Video zum Thema