1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bertelsmann verhindert Börsengang

Europas größter Medienkonzern Bertelsmann kauft den Anteil von Minderheitsaktionär GBL für 4,5 Milliarden Euro zurück und verhindert damit einen möglichen Börsengang. Auf den Rückkauf hätten sich die Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft (BVG), die Familie Mohn und die Stiftung sowie die Groupe Bruxelles Lambert (GBL) "in freundschaftlichen Gesprächen" geeinigt, teilte Bertelsmann am Donnerstag mit. Die Belgier halten insgesamt 25,1 Prozent der Bertelsmann-Aktien, der Rückkauf der Anteile soll zum 1. Juli wirksam werden. GBL hatte die Anteile vor fünf Jahren im Tausch gegen ihre Beteiligung an RTL erhalten. Damit verbunden war das Recht, die Papiere nach Ablauf einer Wartefrist an die Börse bringen zu können.

  • Datum 25.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8WTi
  • Datum 25.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8WTi