1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bertelsmann meldet erneut Verluste

Europas größter Medienkonzern Bertelsmann hat wegen der schwachen Werbemärkte und der Konsumzurückhaltung in vielen Ländern im ersten Halbjahr rote Zahlen geschrieben. Wie der Gütersloher Medienkonzern am Montag mitteilte, ging der Umsatz von Januar bis Juni auf 7,2 von 7,7 Milliarden Euro zurück. Das operative Ergebnis sank um fast ein Drittel auf 475 Millionen Euro. Damit waren die Rückgänge im zweiten Quartal nicht mehr ganz so stark wie noch zum Jahresauftakt, da ein Kostensenkungsprogramm, das bis Jahresende Einsparungen von mehr als 900 Millionen Euro bringen soll, einen Teil der Rezessionsfolgen abfedern konnte. Netto verbuchte Bertelsmann einen Verlust von über 330 Millionen Euro nach einem Gewinn von 370 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.