1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bertelsmann an die Börse

Europas größter Medienkonzern Bertelsmann steht vor der einschneidensten Zäsur seiner Firmengeschichte: Mehr als 170 Jahre nach der Gründung wird das Familienunternehmen voraussichtlich im kommenden Jahr an die Börse gehen. Erzwungen wird dieser Schritt vom belgischen Minderheitsaktionär, der Groupe Bruxelles Lambert (GBL), der 25,1 Prozent der Anteile am Gütersloher Medienriesen hält. Der Medienkonzern Bertelsmann hat auf die mögliche Platzierung von Anteilen an der Börse gelassen reagiert. «Wir haben uns in den vergangenen Jahren auf einen möglichen Börsengang intensiv vorbereitet», betonte Konzernchef Gunter Thielen am Freitag. So sei zum Beispiel die Buchführung entsprechend umgestellt worden. Die Bertelsmann AG ist derzeit noch eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft. Die Aktienmehrheit von 57,6 Prozent ist im Besitz der Bertelsmann Stiftung. Weitere 17,3 Prozent hält die Gründerfamilie Mohn.
  • Datum 27.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7rkT
  • Datum 27.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7rkT