1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Berliner Selbstfindungstrip mit viel Musik

Wolfgang Eißler gibt sein Kinodebut mit einer Beziehungskomödie und setzt dabei voll auf den andauernden Berlin-Hype. 'Berlin am Meer' erzählt mit viel Musik vom Selbstfindungstrip träumender Studenten.

Axel Schreiber, Robert Stadlober in einer Filmszene aus Berlin am Meer, (Quelle: Warner Bros. Ent.)

Malte (Axel Schreiber ) und Tom (Robert Stadlober) verbindet die Musik

Fünf junge Erwachsene sind dabei, ihren Lebensweg zu erkunden -und wo könnten sie das besser, als in Berlin? Der Regisseur und Drehbuchautor Wolfgang Eißler bezieht sich in seinem ersten Spielfilm auf die eigenen Erfahrungen, denn er hat selbst in den 90er Jahren in Berlin studiert. Die Hauptstadt spielt neben den Darstellern Robert Stadlober ("Crazy"), Axel Schreiber ("Türkisch für Anfänger") und Jana Pallaske ("alaska.de") die absolute Hauptrolle in der Geschichte von Tom, Malte, Mavie, Mitsch und Margarete.

Durch den Großstadtdschungel

Filmszene aus Berlin am Meer mit Axel Schreiber, Jana Pallaske, Anna Brüggemann, Robert Stadlober, Emma Daubas, Claudius Franz, (Quelle: Warner Bros. Ent.)

Die Clique junger Berliner verbringt einen ereignisreichen Sommer

Die Freunde Tom (Robert Stadlober) und Malte (Axel Schreiber) teilen eine große Leidenschaft: Musik. Die beiden legen als DJs in Berliner Clubs auf, kellnern bei einem Catering-Service, träumen von der gemeinsamen Karriere und feiern bis zum Umfallen. Doch im Vergleich zu Malte, der im Leben eher Glück hat und sein unbeschwertes Dasein genießt, hadert Tom mit sich, seinem Leben und der Zukunft. Seine Versuche, einen Studienplatz an einer der angesehenen Musikhochschulen zu bekommen, sind bisher gescheitert. Mit der Ankunft der neuen WG-Mitbewohnerin Mavie (Anna Brüggemann), startet für Tom nun auch noch die Gefühlsachterbahn.

Mavie ist WG-Mitbewohner Mitschs kleine Schwester und Politikstudentin in München. Für ein Fraktionspraktikum in der Berliner Ländervertretung kommt sie für den Sommer nach Berlin. Erst scheint sie nicht in die Gruppe zu passen, schnell bringt sie mit ihrem Lebenskonzept aber Aufregung in das Leben der Clique. Tom scheint von ihrer Strebsamkeit fasziniert, denn im Gegensatz zu ihm und seinen Freunden hat sie schon einen konkreten Lebensplan und setzt diesen auch in die Tat um. Obwohl sie an Tom interessiert ist, verfällt Mavie zunächst dem Charme des Draufgängers Malte. Als dieser dann auch noch mit seiner Karriere als Musiker durchstartet und einen Platz an der Musikhochschule sowie einen Vertrag mit einem Plattenlabel bekommt, weiß der eher schüchterne Tom bald keinen Ausweg mehr. Wird er Berlin letztendlich verlassen um seinen Problemen zu entfliehen?

Charakterbildung durch Musik

Schauspielerin und Sängerin Jana Pallaske in einer Filmszene aus Berlin am Meer, (Quelle:Bros. Ent.)

Jana Pallaske verkörpert nicht nur Margarete, sondern steuerte auch ein Lied zum Soundtrack bei

"Was Tom erlebt, habe ich damals auch in mir gespürt – den Wunsch, etwas auszudrücken und zu erreichen, das über die gegenwärtige Tätigkeit hinausgeht", sagt Eißler, der damals Theaterwissenschaften und Nordamerikastudien in Berlin studierte. Nach einer langen Weltreise von 1993 bis 1994, begann er 1995 seine Karriere mit ersten Kurzfilmen und audiovisuellen Kunstprojekten. Erst seit Anfang 2000 konzentriert er seine Tätigkeiten zunehmend auf den Bereich Regie. Mit seinem Kurzfilm "Boy meets girls" und mit seiner Regie der ZDF-Kinderserie "Löwenzahn" verbucht er die ersten Erfolge. Heute lebt und arbeitet er - neben Neapel - immer noch in Berlin.

Musik spielt in "Berlin am Meer" eine große Rolle. Die meisten Titel des Soundtracks sind deutschsprachige Songs deutscher Bands, die aus Berlin stammen oder nach Berlin gekommen sind – genau wie die Hauptfiguren im Film. "Die große Bandbreite der Musik spiegelt für mich die Facetten von Berlin wieder", sagt Eißler. "Die Musik ist ebensowenig einheitlich wie die Szene in Berlin." Die Musik, die Tom und Malte im Film machen, ist absichtlich nicht eindeutig definiert, denn es geht ja um die Entdeckung ihrer Identität, bei der Musik eine große Rolle spielt.

Berlin: Stadt der Träume

Schauspieler Axel Schreiber, Robert Stadlober und Claudius Franz in einer Filmszene aus Berlin am Meer, (Quelle: Warner Bros. Ent.)

Werden die drei Berliner Träumer ihren Weg durch den Großstadtdschungel finden?

Für Hauptdarsteller Robert Stadlober ist "Berlin am Meer" ein typischer Berlin-Film, da er das Gefühl des "Sich-Treiben-Lassens" vermittele. Aber auch wenn Berlin für viele junge Leute die Stadt zum Abhängen, zum Träumen und zum Verlieben ist, für Stadlober ist es wichtig, in Berlin ein Ziel zu haben, damit man nicht "absäuft".

Mit dem Filmtitel "Berlin am Meer", der zuerst "Spielverderber" heißen sollte, hat Eißler es gut getroffen. Ursprünglich stammt der Titel aus einen Text von Kurt Tucholsky, in dem er davon träumte, in der Berliner Friedrichstraße zu wohnen. Sein Traum war, nach vorn durch die Haustür ins pulsierende Berlin treten zu können, gleichzeitig aber hinter dem Garten den Ostseestrand von Hiddensee vorzufinden. Tucholsky's Text zufolge wäre Berlin die perfekte Stadt - würde sie nur am Meer liegen.

WWW-Links

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.