1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Berliner Friedrichstadt-Palast feiert Geburtstag

Am Sonntag feiert das Berliner Revuetheater in der Friedrichstraße sein 30-jähriges Bestehen. Es gehört heute zu den großen Touristenattraktionen der Hauptstadt, dabei stand es vor wenigen Jahren noch kurz vor dem Ruin.

Am 27. April 1984 eröffnete der Neue Friedrichstadt-Palast in Ostberlin, nachdem sein baufälliger Vorgänger - nur wenige hundert Meter entfernt - abgerissen werden musste.

Der Neubau galt als Highlight des gesellschaftlichen Lebens in der DDR. Mit einem 20 Meter hohen Wasserfall und einem versenkbaren Wasserbecken setzte das Traditionshaus neue technische Maßstäbe. 2000 Zuschauer finden darin Platz, seine Theaterbühne ist die größte der Welt. "Das Haus ist der letzte Großbau, der letzte steingewordene Zeuge der DDR-Diktatur. Fünf Jahre später fiel die Mauer", sagte Intendant und Geschäftsführer Bernd Schmidt gegenüber der dpa.

Rettung dank Modernisierungskurs

Nach dem Mauerfall ging es wirtschaftlich bergab, 2007 hatte der Friedrichstadt-Palast mehr als zehn Millionen Euro Schulden. Doch das Land Berlin stand für die Kosten ein und ist seitdem hundertprozentiger Eigentümer. Ein verändertes Showkonzept schaffte die Kehrtwende, im vergangenen Jahr etwa besuchten mehr als 500.000 Menschen das Spektakel "Show me".

Wer sich das Theater im Stil der Sozialistischen Postmodernen gern einmal ansehen möchte, hat am Wochenende eine gute Gelegenheit. Anlässlich der Jubliäumsfeier an diesem Sonntagnachmittag verlost der Friedrichstadt-Palast Backstage-Tickets. Sie gelten für zwei Personen mit bis zu zwei Kindern und beinhalten einen Sektempfang, eine Technikshow und einen Rundgang über die Bühne.

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schickt einfach bis Samstag 18 Uhr MEZ eine Email mit dem Stichwort "Jubiläum" an Tickets@show-palace.eu.