1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Berliner Flughäfen: Streik am Freitag

Passagiere an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld müssen am Freitag mit starken Verspätungen und Flugausfällen rechnen. Das Bodenpersonal streikt.

Der Ausstand begann am Freitagmorgen gegen vier Uhr und soll am Samstagmorgen gegen fünf Uhr enden. Nach Angaben der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) wurden nahezu alle für diesen Freitag geplanten Verbindungen annulliert.

Das betreffe in Schönefeld 204 und in Tegel 455 Verbindungen, erklärte ein Sprecher. Die Airlines informierten ihre Passagiere vorab, sodass viele Fluggäste erst gar nicht zu den Airports anreisten. Die FBB riet weiterhin allen Passagieren, sich vor Antritt ihrer Reise zu informieren.

Verdi fordert bei einer Vertragslaufzeit von einem Jahr einen Euro mehr pro Stunde sowie zusätzlich strukturelle Verbesserungen im Tarifvertrag. Die Arbeitgeber hätten zuletzt ein "Volumen von acht Prozent" angeboten, das über drei Jahre gestreckt werden solle.

Die Gewerkschaftsmitglieder hatten sich in der vergangenen Woche mit großer Mehrheit für den Arbeitskampf ausgesprochen. Ursprünglich wollte Verdi die Streiks einen halben Tag vorher ankündigen, aus Rücksicht auf die Fluggäste sei dies nun früher geschehen.

is/ch (dpa/afp)