Berlinale-Wettbewerb: Fast alle Teilnehmer stehen fest | Filme | DW | 22.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Berlinale-Wettbewerb: Fast alle Teilnehmer stehen fest

Ein philippinisches Independent-Musical und eine wahre Geschichte aus Mexiko werden in das Rennen um den Goldenen Bären geschickt. Damit ist der Wettbewerb der 68. Filmfestspiele Berlin nahezu vollständig.

23 der 24 Titel des diesjährigen Berlinale-Wettbewerbs stehen fest. Mit dabei ist der mexikanische Film "Museo" (Museum) von Alonso Ruizpalacios mit Gael García Bernal - darin geht es um den Raub von 140 Artefakten aus dem Nationalmuseum in Mexiko-Stadt, eine wahre Geschichte, die in den 1980ern spielt und eine Mischung aus Thriller, Road-Movie und Coming-of-Age-Story ist.

Ein weiterer Kandidat ist das philippinische Musical "Ang panahon ng halimaw" (In Zeiten des Teufels) des Independent-Regisseurs Lav Diaz. Diese Filme konkurrieren um den Goldenen Bärenunter anderem mit "3 Tage in Quibéron", einem hochkarätig besetzten Biopic über Romy Schneider (gespielt von Marie Bäumer), und dem neuen Film von Christian Petzold, "Transit" - ein Film, der die aktuelle Situation der Flüchtlinge aufgreift.

Berlinale 2018 Film 3 Tage in Quiberon (Rohfilm Factory/Prokino/Peter Hartwig)

Zu den Favoriten gehört das Romy Schneider-Biopic "3 Tage in Quibéron"

Außer Konkurrenz laufen: José Padilhas Beitrag "7 Days in Entebbe" (7 Tage in Entebbe) mit Rosamund Pike und Daniel Brühl, "Ága" von Mikhail Aprosimov sowie der Psychothriller "Unsane" (Ausgeliefert) von Steven Soderbergh mit Claire Foy.

Als ein Berlinale-Special wird "The Happy Prince" von Rupert Everett mit Colin Firth und Emma Watson gezeigt. Die 68. Berlinale läuft vom 15. bis zum 25. Februar in Berlin.

sw/ka     (dpa/berlinale.de)

Die Redaktion empfiehlt

DW KINO-Moderatoren Hans Christoph von Bock & Scott Roxborough (DW/S. Bartlick)

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.