1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Berlinale 2017: Beuys-Doku und Marx-Biopic sind im Rennen

Die ersten Kandidaten für die Berlinale-Bären sind gesetzt. Hollywood-Stars wie Richard Gere, Finnlands Starregisseur Ari Kaurismäki und eine Künstler-Doku von Andres Veiel stehen im Wettbewerb der Filmfestspiele.

Bei der 67. Berlinale im nächsten Jahr werden Filme mit Stars wie Penélope Cruz, Richard Gere, Kristin Scott Thomas und Bruno Ganz in den Wettbewerben und Filmreihen zu sehen sein. Der deutsche Filmemacher Andres Veiel ("Black Box BRD") geht mit seinem biografischen Dokumentarfilm "Beuys" über das Leben des Künstlers und Düsseldorfer Kunstprofessors Joseph Beuys ins Rennen um den Goldenen Bären, wie die Internationalen Filmfestspiele Berlin (9. bis 19. Februar 2017) am Donnerstag mitteilten.

In Konkurrenz um die Bären sind außerdem berühmte Regisseure wie Aki Kaurismäki, Agnieszka Holland und Sally Potter bei den Filmfestspielen dabei. Das Festival gab auch die ersten zehn Filme für den Wettbewerb bekannt, darunter sind neun Weltpremieren.

Filmszene aus Fuocoammare Berlinale (picture-alliance/dpa/Berlinale)

2016 gewann Gianfranco Rosis Dokumentarfilm über Flüchtlinge in Lampedusa den Goldenen Bären


Berlinale-Special 
Weitere Regiearbeiten laufen in der Reihe Berlinale-Special, darunter "Der junge Karl Marx". Die Hauptrolle in dem biografischen Spielfilm des haitianischen Regisseurs Raoul Peck spielt August Diehl. Für das im offiziellen Wettbewerb gezeigte Kinodrama "The Dinner" holte US-Regisseur Oren Moverman ("The Messenger - Die letzte Nachricht") ein prominentes Ensemble vor die Kamera, darunter Richard Gere, Laura Linney, Steve Coogan und Chloe Sevigny.

Deutschland ist als Filmland auch mit einer historischen Reihe vertreten: In der Volksbühne können die Berlinale-Besucher Rainer Werner Fassbinders legendäre TV-Serie "Acht Stunden sind kein Tag" aus dem Jahre 1972 in einer restaurierten Fassung erleben.

Den Juryvorsitz hat 2017 erstmals der niederländische Regisseur Paul Verhoeven.

hm/suc (dpa,kna,berlinale)

 

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.