1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Berlin um eine Attraktion reicher

Nach drei Jahren Bauzeit ist jetzt das Bikini Berlin eröffnet worden. Mit seinem Konzept will sich das Einkaufszentrum von der Konkurrenz abheben und setzt in der Entwicklung der City West einen weiteren Meilenstein.

Eröffnung Bikini-Haus

Den Spitznamen Bikini-Haus erhielt das Gebäude, als es am Anfang noch ein luftiges Zwischengeschosses hatte, das an den zweiteiligen Badeanzug erinnerte

Mit einem Pistolenknall und lauter Rockmusik wurden die ersten Kunden am 3. April im Bikini Berlin begrüßt. Etwa 50 Geschäfte für Mode und Design sind in dem frisch renovierten 50er Jahre Bau zu finden.

Das Einkaufszentrum will jungen Unternehmen die Möglichkeit geben, ihre Produkte bekannter zu machen. Die sogenannten Bikini Berlin Boxes bieten wechselnden Mietern Raum ihre Produkte zu präsentieren. Für drei bis zwölf Monate können die Mini-Ladenflächen gemietet werden.

Das denkmalgeschützte Gebäude aus den 50er Jahren liegt zwischen Zoo und Gedächtniskirche und ist Teil der Neugestaltung der City West. Der Renovierung ging in den letzten Jahren eine Reihe von Modernisierungsmaßnahmen voraus. Nebenan eröffnete im November, nach mehrjähriger Umbauphase das Traditionskino Zoo-Palast. Anfang 2013 wurde mit dem Zoofenster, indem auch das Waldorf Astoria residiert, das höchste Gebäude der City-West eingeweiht.

„Als klar war, dass neben dem Bahnhof Zoo ein Hochhaus mit dem Waldorf Astoria entsteht, ging das hier ab wie eine Rakete“, sagte Dirk Spender, Leiter des Regionalmanagement City West.

mz/ak (dpa, afp)