1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

Bericht: UN-Generalsekretär Ban Ki Moon besucht Nordkorea

Zum ersten Mal könnte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon einem Bericht zufolge Nordkorea besuchen. Die UN halten sich noch bedeckt. Ein früherer Versuch Bans, in das isolierte Land zu reisen, war in einem Eklat geendet.

Es wäre ein historischer Besuch, sollte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon tatsächlich das weithin abgeschottete Nordkorea besuchen. Es sei unklar, ob der Südkoreaner Ban um diesen Besuch gebeten habe oder ob ihn das kommunistische Regime in Pjöngjang eingeladen habe, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf einen Informanten bei den Vereinten Nationen in New York. Wann der Besuch stattfinden soll, ist unklar.

Ein Sprecher Bans bestätigte die Angaben nicht. Der Generalsekretär habe aber wiederholt gesagt, er sei bereit, "eine Rolle zu spielen, um den Dialog sowie Stabilität und Frieden auf der koreanischen Halbinsel zu fördern", hieß es. Die südkoreanische Regierung erklärte, sie wisse nichts von einer solchen Reise.

Gespräche mit Kim Jong Un?

Es werde erwartet, dass der UN-Chef bei seinem ersten Besuch in Nordkorea auch Machthaber Kim Jong Un treffen wird und dass beide dabei auch über das umstrittene nordkoreanische Atomprogramm sprechen werden, berichtete Yonhap.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un (M.) bei einer Veranstaltung in Pjöngjang (Foto: Reuters)

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un (M.) bei einer Veranstaltung in Pjöngjang

Es wäre der erste Besuch eines UN-Generalsekretärs in dem Land seit mehr als 20 Jahren. Ban hatte mehrfach seine Bereitschaft dazu in der Hoffnung geäußert, dadurch auch die Beziehungen zwischen beiden koreanischen Staaten zu verbessern. Im Mai hatte Nordkorea nach anfänglicher Zusage Bans geplante Reise zum innerkoreanischen Industriepark in der grenznahen Stadt Kaesong doch nicht erlaubt. Die Absage wurde in Südkorea auch als Brüskierung Bans gewertet. Ban, der früher südkoreanischer Außenminister war, hatte die nordkoreanische Regierung kurz zuvor wegen eines erneuten Raketentests vor einer Eskalation der militärischen Spannungen in der Region gewarnt.

Erster Besuch eines UN-Generalsekretärs seit 1993

In den vergangenen Jahrzehnten hatten zwei Vorgänger Bans Nordkorea besucht. UN-Generalsekretär Kurt Waldheim begab sich 1979 nach Pjöngjang. 14 Jahre später kam Boutros Boutros-Ghali mit dem damaligen Machthaber Kim Il-Sung zusammen, um über das nordkoreanische Atomprogramm zu sprechen. Auch Ban war bereits in Nordkorea, allerdings nicht als UN-Generalsekretär: In seiner Funktion als südkoreanischer Außenminister besichtigte er 2006 den Industriekomplex Kaesong.

Nordkorea ist einer der ärmsten und am stärksten isolierten Staaten der Welt. Wegen seines Atomprogramms wurden gegen das Land harte Strafmaßnahmen verhängt. In einem UN-Bericht wurde Nordkorea im vergangenen Jahr außerdem eine beispiellose Verletzung der Menschenrechte vorgeworfen.

stu/ml (afp, dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt