1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Berghain feiert 10-jähriges Jubiläum

Ein Szene-Tempel kommt in die Jahre: Der legendäre Techno-Club Berghain in Berlin feiert sein zehnjähriges Bestehen. Zum Auftakt der Jubiläumsfeiern gab's eine Kunstausstellung in den Berghain-Hallen.

Video ansehen 40:04

Sven Marquardt, Fotograf und Türsteher

Das Berghain, einer der bekanntesten Techno-Clubs der Welt, feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einer Ausstellung. Seit Freitag (08.08.2014) sind in der Halle neben dem ehemaligen Heizkraftwerk am Ostbahnhof Bilder, Objekte und Installationen von Künstlern zu sehen, die dem Club seit Jahren verbunden sind.

Dreigestirn aus Musik, Kunst und Club

Club Berghain in Berlin

Berghain: einer der bekanntesten Techno-Clubs der Welt

"Seit der Eröffnung des Berghain 2004 ist das Dreigestirn aus Musik, Kunst und Club zentral und verbindet sich zu einer fühlbaren Einheit", teilte der Club vor der Ausstellungseröffnung mit. Das Berliner Architekturbüro Karhard hat aus dem Club eine begehbare Skulptur gemacht, berichtet die Zeitschrift Groove und attestiert dem Berghain eine enge Verbindung zwischen Clubkultur und der bildenden Kunst. Nicht zuletzt weil Künstler dort als Türsteher, Barleute oder Elektriker arbeiten.

Der wohl bekannteste unter ihnen ist Sven Marquardt. Fotografien des langjährigen Türstehers werden in der aktuellen Ausstellung präsentiert. Auch der Maler Norbert Bisky, der im vergangenen Jahr für die Uraufführung des Stücks "Masse" durch das Staatsballett Berlin in der Berghain-Halle das Bühnenbild schuf, ist bei der Schau dabei. Der polnische Künstler Piotr Nathan zeigt eine Video-Installation. Im Erdgeschoss des Tanztempels befindet sich bereits seine riesige Wandgrafik "Rituale des Verschwindens" (2004), die aus 175 Aluminiumplatten besteht.

Ausstellung 10 Jahre Berghain

Noch im Aufbau: Kunst von Friederike von Rauch

Darüber hinaus sind die Künstler Carsten Nicolai, Viron Erol Vert, Ali Kepenek, Friederike von Rauch und Marc Brandenburg, von dem die große Fensterarbeit in der Panorama Bar des Clubs stammt, mit einzelnen Werken bei der Ausstellung vertreten. Kurator der Ausstellung ist Christoph Tannert, der Leiter des Kunsthauses Bethanien in Berlin. Die Schau bildete den Auftakt des Jubiläums. Die eigentliche Eröffnung des Clubs fand im Dezember 2004 statt.

cd/rey (dpa, groove)

Audio und Video zum Thema