1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Berghütte des Märchenkönigs ist geöffnet

Auf dem Schachen im Wettersteingebirge beginnt am 1. Juni wieder die Bergsaison. Wanderer können sich dann auf die Spuren von König Ludwig II. von Bayern begeben, der dort eine exklusive Berghütte besaß.

Wie die Bayerische Schlösserverwaltung am Mittwoch in München mitteilte, kann das wohl höchst gelegene Refugium des Märchenkönigs wieder besichtigt werden. Das von 1869 bis 1872 nach Plänen von Georg Dollmann errichtete Königshaus im Schweizer Chaletstil diente dem Monarchen als Rückzugsort bei seinen Aufenthalten im Gebirge.

Im Obergeschoss befindet sich ein orientalischer Prunkraum, der sogenannte Türkischer Saal. Diesen ließ der König mit farbigen Glasfenstern, Pfauenfedern, Springbrunnen und opulent bestickten Textilien schmücken. Dort hat König Ludwig II. (1845 bis 1886) ganz gern gefeiert. Auch seinen Geburtstag am 25. August.

Das auf 1.866 Metern gelegene Schachenhaus ist nur zu Fuß oder Mountainbike erreichbar. Täglich gibt es Führungen um  11, 13, 14 und 15 Uhr. Neu angeboten werden dieses Jahr Gruppenführungen für bis zu maximal 30 Personen in Englisch, Französisch und Italienisch. 

Der vom Botanischen Garten München betreute Alpengarten ist vom 14. Juni bis 6. September geöffnet. Übernachtungen sind im Haus möglich. Abhängig von der Witterung werde die Saison voraussichtlich bis 3. Oktober dauern, hieß es. 

is/at ( (mit kna, schachenhaus.de)

 

Die Redaktion empfiehlt