1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Berühmte "Handschrift C" des Nibelungenliedes im Internet

Die aus dem 13. Jahrhundert stammende "Handschrift C" des Nibelungenliedes soll ab heute im Internet zu sehen sein. Das berühmte Buch sei "komplett für das Internet digitalisiert" worden, teilte das Badische Landesmuseum mit. Die 2.440 Strophen, die "auszugsweise transkribiert und ins neuhochdeutsche übersetzt" wurden, füllen den Angaben zufolge 380 Webseiten. Dies sei "die einzige Nibelungen-Handschrift überhaupt, die im Internet besucht werden kann", hieß es weiter.

Die "Handschrift C" gilt als die älteste der drei Hauptschriften über das Heldenepos aus dem 5. Jahrhundert rund um Siegfried und Brünhild. Das Buch mit einem Wert von rund zehn Millionen Euro war 2001 von der Landesbank Baden-Württemberg vom Haus Fürstenberg in Donaueschingen gekauft worden. Es wurde bislang in der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe verwahrt.