1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Benefizkonzert für SARS-Opfer

Die bekanntesten Popstars Hongkongs haben am Samstag (24. Mai 2003) ein Benefizkonzert zu Gunsten von Opfern der Lungenkrankheit SARS gegeben. Das Konzert wurde unter das Motto "1:99" gestellt, nach dem von den Behörden empfohlenen Verhältnis von Bleichmittel zu Wasser, mit dem Oberflächen zum Schutz vor dem SARS-Erreger gereinigt werden sollen. Die Veranstalter hofften auf einen Erlös von fünf Millionen Hongkong-Dollar (544.000 Euro).

Beim "1:99-Konzert" traten Nicholas Tse sowie Jacky Cheung, Andy Lau und Eason Chan auf. Eine Sprecherin der Veranstalter erklärte, das Geld solle in einen Fonds fließen, der Stipendien für Kinder aus von SARS betroffenen Familien bereitstelle. In Hongkong starben bisher 262 Menschen an der gefährlichen Lungenkrankheit, mehr als 1700 sind erkrankt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte am Freitag ihre Reisewarnung für Hongkong aufgehoben. Seit Wochen tragen viele Menschen auf den Straßen Atemschutzmasken, zum Konzert am Samstag erschienen jedoch viele Zuschauer ohne Maske.