1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Belgien verlegt Fußballländerspiel

Das für Dienstag geplante Fußball-Testspiel zwischen Belgien und Portugal findet nun doch statt. Nach den Terroranschlägen in Brüssel war von einer Absage die Rede, nun wird das Spiel verlegt.

Vorerts kein Fußball in Brüssel: Nach den Terroranschlägen in der belgischen Haupstadt ist das für nächsten Dienstag angesetzte Fußball-Länderspiel zwischen Belgien und Portugal nach Leiria verlegt worden. Das gab der belgische Verband am Mittwoch bekannt, nachdem die Partie aus Sicherheitsgründen zunächst abgesagt wurde. Portugal bot dann allerdings an, die Partie austragen zu können. Am Nachmittag stimmte der belgische Verband dieser Lösung zu, die Partie wird am 29. März um 20.45 Uhr angepfiffen.

Zudem wollen die Red Devils von Nationaltrainer Marc Wilmots unter Ausschluss der Öffentlichkeit im König-Baudouin-Stadion von Brüssel wieder trainieren, nachdem die Einheit am Dienstag nach den Bombenanschlägen abgesagt worden war. Für 18.30 Uhr berief der belgische Verband eine Pressekonferenz ein. Am Dienstagvormittag hatte es am Flughafen in Brüssel und in der Metro Explosionen mit zahlreichen Todesopfern gegeben.

Zuletzt musste im November das Länderspiel Deutschland gegen Niederlande in Hannover wegen einer Terrorwarnung kurz vor Beginn der Partie abgesagt werden. Zuvor war es in Paris am Rande der Partie zwischen Frankreich und dem DFB-Team zu massiven Anschlägen gekommen.

jw/jr (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt