1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Belgien jagt den "Mann mit Hut"

Nach den Terroranschlägen von Brüssel ist die Identität des mutmaßlichen dritten Attentäters vom Flughafen noch nicht geklärt. Jetzt wurde neues Videomaterial veröffentlicht, das den "Mann mit Hut" zeigen soll.

Der mysteriöse "Mann mit Hut", mutmaßlich der dritte Attentäter vom Flughafen, spazierte nach dem Anschlag offenbar zwei Stunden lang durch Brüssel. Das zeigen neue Bilder von Überwachungskameras, mit denen die belgischen Behörden einen Teil seines Weges vom Flughafen zurück in die Stadt rekonstruieren.

Verdächtiger spazierte in aller Ruhe durch Brüssel

Demnach verließ der mutmaßliche Attentäter um 7.58 Uhr, kurz vor den Explosionen in der Abfertigungshalle, das Flughafengebäude. Zu Fuß ging er anschließend mehrere Kilometer, bis sich seine Spur um 9.50 Uhr in der Brüsseler Gemeinde Schaerbeek verliert.

Von Schaerbeek waren die mutmaßlichen Attentäter morgens mit einem Taxi zum Flughafen aufgebrochen. Auf seinem Weg entledigte sich der Verdächtige seiner hellen Jacke. Auch nach dieser Jacke sucht die Polizei jetzt. Das Fahndungsvideo stellte sie auf die Internetplattform Youtube.

Bei Anschlägen auf den Flughafen und eine U-Bahnstation in Brüssel am 22. März wurden 32 Menschen getötet. Am Flughafen sprengten sich zwei Selbstmordattentäter in die Luft. Kurz zuvor waren sie in Begleitung eines dritten Mannes von einer Überwachungskamera gefilmt worden. Dieser Mann trug einen Hut und wird seitdem als "Mann mit Hut" als weiterer Verdächtiger gesucht.

hf/sc (afp, dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema