1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Belege für internationalen Handel in biblischer Zeit

In Jerusalem haben Archäologen die bislang ältesten Tonsiegel der Stadt entdeckt. Wie der israelische Rundfunk am Montag meldete, fanden Eli Schukrun und Roni Reich von der israelischen Antikenbehörde demnach nahe dem Quellhaus in der Stadt Davids, dem ältesten Teil Jerusalems, insgesamt 170 Siegel zum "Unterschreiben" von Handelsverträgen aus dem neunten vorchristlichen Jahrhundert.
Verziert mit einem phönizischen Schiff, mit Fischen, menschlichen und anderen Figuren, stammen sie den Angaben zufolge aus der Zeit unmittelbar nach den Königen David und Salomon. Sie belegten einen regen Handel zwischen Jerusalem und dem Norden des Landes bis hin nach Phönizien, dem heutigen Libanon. Dieser Handel ist auch in der Bibel beschrieben. Mit Hilfe des neuen Fundes könne er nun als "archäologisch belegt" bezeichnet werden, so die Antikenbehörde.
  • Datum 14.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AY26
  • Datum 14.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AY26