1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Resonanz

„Beitrag für Demokratie und Freiheit“

Täglich erreichen die Deutsche Welle zahlreiche E-Mails., Briefe und Telefonanrufe von Nutzern aus aller Welt. Wir haben eine Auswahl zusammengestellt.

Wie kommen die DW-Angebote an? Rückmeldungen von Nutzern liefern Hinweise.

Wie kommen die DW-Angebote an? Rückmeldungen von Nutzern liefern Hinweise.

Svetlana Mashkina aus Russland: „Ich danke Ihnen für Ihre Arbeit, für solch’ gute Möglichkeit, Deutsch zu lernen und Deutschland besser zu verstehen. Ich besuche Ihre Internet-Seite sehr oft und finde immer etwas Interessantes und Nützliches für mich. Danke.“

Chi Gao Hang aus China: „Danke DW! Nun hat das digitale Zeitalter der verbotenen Bücher begonnen. Mit dieser Hörbuch-Rubrik im Internet leisten Sie einen Beitrag für Demokratie und Freiheit. Hoffentlich machen Sie bald noch mehr Bücher zugänglich, die hier in China verboten sind.“

Panos Chatzopoulos aus Griechenland: „Ich möchte Ihnen gratulieren für die langsam gesprochenen Nachrichten. Sie sind eine gute Hilfe für mich und ich glaube, mithilfe der DW werde ich ganz schnell gut Deutsch sprechen.“

Per E-Mail aus Brasilien: „Ohne Nachrichten wäre es unmöglich, etwas über die Weltpolitik zu verstehen. Wir lesen diese Woche für Woche auf Ihrer Internetseite und sind sehr dankbar. Dankeschön für alles.“

Thilo Schmidt aus Deutschland: „Schön, dass Sie ausländische Nachrichten in dieser Differenziertheit, Kompetenz und Breite behandeln. Schön, dass Sie sich unterscheiden von dem allgegenwärtigen Häppchenjournalismus (im Stile von Bild und WAZ, die Zusammenhänge nur noch verkürzen möchten.) Berichterstattung braucht Breite und einen differenzierten Blick. In anderen Medien sucht man so etwas vergebens.“

Isa Gerster aus Mosambik: „Seit einigen Jahren kann ich das Fernsehangebot der Deutschen Welle empfangen. Einige Programme fesseln mich mehr und mehr. Vor einigen Jahren habe ich hier in Mosambik einen Jungen adoptiert. Es wurde auch für ihn wichtig, Programme der DW zu hören, um eine Fremdsprache zu lernen. Sein Deutsch ist inzwischen so gut geworden, dass er “Schwarzwälder Kirschtorte” ohne Akzent aussprechen kann.”

Kai Nicholson aus Indien: „Ihre Sendung „typisch deutsch“ zeigt die Weltoffenheit Deutschlands im Geist des traditionellen Bildungsbürgers.“

S. Syed aus Pakistan: „Meine Freunde und ich schalten regelmäßig das Fernseh-Programm der Deutschen Welle ein. Wir sind von der Auswahl der Themen, aber auch von der Qualität der Darstellung im Internet begeistert. Wir wünschen dem DW-Team alles Gute.“

M.D. Salisu aus Nigeria: „Ich nutze die Angebote der DW regelmäßig und muss sagen: Die Deutsche Welle ist meine Nummer eins. Die Reporter sind cool, die Angebote vorbildlich. Danke, DW. Weiter so!“

Vida aus Iran: „Seit letzter Woche lerne und verbessere ich mein Deutsch mit den Videos auf der Webseite der DW. Die Themen sind sehr praktisch und interessant. Mit den Aufgaben, Manuskripten und dem Glossar kann man sehr gut lernen.“

Elke H. aus Kolumbien: „Ich finde das Angebot zum Deutschlernen auf der Homepage super. Der interaktive Deutschkurs, die aufbereiteten Texte und Videos oder auch die Telenovela sind super. Es gibt immer tolle Übungen! Vielen Dank. Meine Schüler sind auch sehr begeistert und haben viel Spaß beim Lernen. Machen Sie weiter so!“