Bei IWKA geht Streit weiter | Wirtschaft | DW | 18.07.2005
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bei IWKA geht Streit weiter

Im Konflikt des Maschinenbauers IWKA mit dem US-Finanzinvestor Guy Wyser-Pratte hält der amtierende Vorstand am Mehrsparten-Konzept fest. Die Leitung setze auf mehrere Standbeine, um die Abhängigkeit von der Autoindustrie zu reduzieren, sagte IWKA-Sprecher Gerd Butter am Montag. Wyser-Pratte, mit 6,6 Prozent zweitgrößter IWKA-Aktionär, strebt dagegen die Spezialisierung auf die Robotersparte und die Trennung von der Verpackungstechnik an.

  • Datum 18.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6vp2
  • Datum 18.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6vp2