1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Bei Guillaume Reymond werden Menschen zu Pixeln - Euromaxx

Wenn Personen zu Pixeln eines Computerspiels oder Teilen eines Bildes oder eines Schriftzugs werden, steckt wohl Guillaume Reymond dahinter. Seine Videos werden millionenfach auf Videoportalen im Internet angesehen.

Video ansehen 04:19

Die relativ simplen Computerspiele der 80er Jahre - wie "Pac Man" oder "Tetris" - sind heute Kultspiele. Den Schweizer Guillaume Reymond haben sie so fasziniert, dass er sie nachgestellt hat - mit Menschen. Mit verschieden farbigen T-Shirts bekleidet, setzen die freiwilligen Mitspieler von Reymonds Kunstwerken sich zunächst nach einem bestimmten Plan an ihnen jeweils zugewiesene Plätze in einem Kino. Guillaume Reymond macht ein Foto und gibt eine neue Sitzfolge an. Danach werden die Fotos wie alte Trickfilme abgespielt und die Menschen so wie Pixel des Computerspiels animiert. Ein menschliches "Tetris"-Spiel entsteht.

Doch Guillaume Reymond beschränkt sich nicht auf Computerspiele. Für das Luzerner Tanzfest formte er mit Hunderten von Tänzern den Schriftzug "Let´s Dance"; für das Schweizer Radio "Couleurs3" formte er dessen Namen mit Menschen. Und Guillaume Reymond inszeniert auch Bilder ohne Menschen. Für sein Projekt "Transformers" formte er Roboter aus Autos und Bussen.